Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verstoß gegen Arzneimittelgesetz
Die Region Göttingen Verstoß gegen Arzneimittelgesetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 12.05.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Staatsanwaltschaft warf dem inzwischen 48 Jahre alten Angeklagten vor, Arzneimittel in nicht geringer Menge zu Dopingzwecken besessen zu haben. Die Ermittler hatten die Präparate bereits im September 2013 sichergestellt. Da sich das Verfahren mehrfach verzögert hatte, landete der Fall erst jetzt vor Gericht. Das Amtsgericht Göttingen verurteilte den 48-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Als Bewährungsauflage müsse er 2500 Euro an ein Hospiz zahlen, teilte ein Justizsprecher mit.

Der Bodybuilder hatte sich bereits 2009 vor dem Landgericht Göttingen verantworten müssen. Damals wurde er wegen gewerbsmäßiger Hehlerei in fünf Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Hinzu kam eine weitere gesonderte Freiheitsstrafe von drei Monaten wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz. Die Strafen wurden jeweils zur Bewährung ausgesetzt.

Der gelernte Installateur hatte gestanden, Anabolika-Präparate angekauft und an Abnehmer in der südniedersächsischen Bodybuilder-Szene weiterverkauft zu haben. Ferner hatte er sich gefälschte Rezepte beschafft, mit denen in Apotheken das verschreibungspflichtige Hormonpräparat Norditropin eingelöst werden konnte. Manche Bodybuilder missbrauchen das Medikament, das zur Behandlung von Kindern mit Wachstumsstörungen zugelassen ist, zum Muskelaufbau.

Damals war auch eine Zahnarzthelferin aus Northeim angeklagt gewesen. Ihr wurde vorgeworfen, für den Angeklagten Blanko-Rezepte gefälscht zu haben, die zuvor im Göttinger Uniklinikum gestohlen worden waren. Nach Ansicht des Gerichts gab es dafür zwar Verdachtsmomente. Diese reichten aber für eine Verurteilung nicht aus, so dass sie einen Freispruch erhielt. nie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige