Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger CDU-Politiker Holger Welskop gestorben
Die Region Göttingen Göttinger CDU-Politiker Holger Welskop gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 22.02.2013
Holger Welskop Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

Welskop hat die Stadtpolitik in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgeprägt. Er galt parteiübergreifend als offener Zuhörer, der sich engagiert für andere einsetzte und sich nicht scheute, kritische Themen anzusprechen.

Parallel zu seiner Ausbildung zum Sparkassenkaufmann hat sich der gebürtige Göttinger früh für Politik interessiert und aktiv eingemischt. 1994 schloss er sich der Jungen Union an und stand fünf Jahre an ihrer Stadtspitze. 1997 wurde er Mitglied der christdemokratischen Mutterpartei.

Mehrere Jahre war er Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Mitte, des JU-Bezirkes Südniedersachsen-Hildesheim. Und seit 2005 stand er als Vorsitzender an der Spitze des CDU-Stadtverbandes.

Vor elfeinhalb Jahren wurde Welskop in den Rat der Stadt gewählt. Hier lagen seine Interessen und Schwerpunkte vor allem in den Bereichen Verkehr und Stadtentwicklung, aber auch mit der Familienpolitik und Kultur in der Stadt befasste er sich. Die Entwicklung der Weststadt lag ihm besonders am Herzen.

Unmittelbar vor seiner Erkrankung kandidierte der Christdemokrat im Wahlkreis Göttingen Stadt für den Landtag. Dass er die Wahl verlor, schmerzte ihn sehr.

Welskop hinterlässt Ehefrau und zwei kleine Kinder.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In vier öffentlichen Veranstaltungen will die Stadt über das Planungsverfahren zur Ausweisung von Standorten für die Windenergie informieren und mit Bürgern über Vor- und Nachteile diskutieren. Die Abende stehen unter dem Titel „Windkraft in der Stadt Göttingen“.

24.02.2013

Die typischen Trompetenrufe aus der Höhe klingen nach Frühling: Mehrere hundert Kraniche sind in den vergangenen Tagen über die Region hinweg gezogen. Zu sehen waren die Schwärme unter anderem über der Göttinger Schillerwiese und der Südstadt. Die Vögel sind auf dem Rückweg aus ihren Winterquartieren in Südeuropa.

24.02.2013

Die Erkältungs- und Grippewelle hat die Region erreicht – und viele Menschen müssen das Bett hüten. Behörden und Institutionen haben mit einem hohen Krankenstand zu kämpfen. Das bestätigt auch Stefan Weller, Sprecher der Göttinger Universitätsmedizin, größter Arbeitgeber der Stadt.

21.02.2013
Anzeige