Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Von der Gastfreundschaft überwältigt
Die Region Göttingen Von der Gastfreundschaft überwältigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.10.2017
Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler bei der Übergabe des Gastgeschenks Quelle: Timo Holloway
Anzeige
Pau

Rund 60 Göttinger, darunter eine Delegation der Stadt, waren zu diesem Anlass nach Frankreich gereist. Beim festlichen Empfang zu Füßen von Paus Schloss applaudierten die 100 Zuhörer in einem Moment ganz besonders kräftig: Es wurde ein deutsch-französisches Konzept zum Thema Klimaschutz präsentiert, das einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch vorsieht. Köhler und dessen Gegenüber, Paus Bürgermeister François Bayrou, unterschrieben diesen sogenannten „Letter of Intent“.

Die Unterzeichnung war zu Großteilen der Göttingerin Dinah Epperlein zu verdanken. Die Leiterin des Fachbereichs Gebäude betonte: „Wir wollen uns zu den Themen Klimaschutz und Energiewende unbedingt austauschen.“ Epperlein war begeistert, bei den Franzosen „auf offene Ohren“ zu stoßen.

Der Letter of Intent ermögliche zugleich eine Bewerbung beim Auswärtigen Amt für das binationale Projekt „Energiewende Twinning Towns“. Köhler verdeutlichte: „Beide Städte profitieren davon. Es geht um Wissenstransfer, um die Evaluierung von Prozessen und um Vergleiche.“

In Paus Stadtbild zeigen sich bereits fortschrittliche Ideen: Elektro-Busse fahren durch die Straßen und überall stehen Verleihstationen für Fahrräder. Stichwort Fahrrad: Eine Vielzahl an Rennrädern war auch von Göttingen nach Pau transportiert worden, da sich eine 15-köpfige Gruppe mit Nachwuchs-Radsportlern des Tuspo Weende am Austausch beteiligte. Sie absolvierte gemeinsam mit französischen Rennradfahrer erfolgreich Ausfahrten und Wettkämpfe.

Für Musik sorgte bei der Feier das Göttinger Barockorchester. Dieses hatte bereits am Tag zuvor für Faszination gesorgt – und war fasziniert worden. „Es ist etwas ganz Besonderes, im Ausland aufzutreten“, sagte Projektleiter Antonius Adamske. Im „Saal der 100 Gedecke“ im Schloss von Pau präsentierten die Musiker ihren Auftritt vor ausverkauften Rängen und besonderer Kulisse.

„Kultur und Sport sind zwei ganz wichtige Mittel, um Grenzen zu überwinden“, verdeutlichte Köhler. Er hob auch die grundsätzliche Bedeutung von Städtepartnerschaften – „gerade in Krisenzeiten“ – hervor. In diesem Sinne sprach der Oberbürgermeister von Verständigung und Verständnis. Und davon, „nicht darüber, sondern miteinander“ zu reden.

Am 8. Oktober 1982 war die Städtepartnerschaft in Göttingen unterzeichnet worden. „Ich habe viel Positives von Pau gehört – aber meine Erwartungen wurden noch übertroffen“, schwärmte Köhler. Erstmals in die 77.000-Einwohner-Stadt gereist, war er vor allem von der „Lage der Stadt, Panorama und baulichem Charme“ angetan.

Der Generalkonsul der Bundesrepublik, Wilfried Krug, schloss den offiziellen Teil der Feierlichkeiten mit den Worten, die mit starkem Applaus quittiert wurden: „Es lebe die Partnerschaft zwischen Göttingen und Pau. Es lebe Europa.“

Zitat: : „Es lebe die Partnerschaft zwischen Göttingen und Pau. Es lebe Europa.“ - Generalkonsul der Bundesrepublik, Wilfried Krug

Von Timo Holloway

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Unser Weltall“ ist Thema einer Ferienfreizeit, die von der gemeinnützigen Kinderbetreuungs-Gesellschaft des ASC Göttingen in der Bonifatius-Grundschule ausgerichtet wurde. Mit großem Forscherdrang erschlossen sich die Mädchen und Jungen eine für sie neue Welt.

08.10.2017
Göttingen Polizeichor in der Stadthalle Göttingen - „Wiederhören macht Freude“

Unter dem Motto „Wiederhören macht Freude“ gastierte der Polizeichor Göttingen am Sonntagabend in der Stadthalle. Es war das 37. Großkonzert im 41. Jahr des Vereins. Neben dem Polizeichor traten auch der Männergesangverein Seulingen und „Die Ulfener Jungs“ aus Nordhessen auf.

11.10.2017

Mehrere Kommunen im Landkreis Göttingen können mit einer finanziellen Förderung für die Sanierung ihrer Schulen rechnen. Das teilte der SPD-Landtagskandidat Gerd Hujahn am Sonntag mit.

08.10.2017
Anzeige