Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Schüler starten Wetterballon
Die Region Göttingen Göttinger Schüler starten Wetterballon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.06.2015
Alles klar für den Start: BBS-Schüler geleiten ihren Wetterballon in die Luft. Quelle: Schmidt
Anzeige
Göttingen

Was zunächst einfach klingt, stellt sich sehr viel komplizierter dar: Im Lernfeld „technische Produkte managen“ müssen die Schüler ein Lastenheft, Zeichnungen, Berechnungen und Kalkulationen erstellen. Bei unterschiedlichen Produkten wie einem Feder-Dämpfungssystem, einem Getriebe oder gar einem Wetterballon sei das eine komplexe Aufgabe.

Bei diesem Projekt sei das Genehmigungsverfahren für den Start eine besondere Herausforderung gewesen, berichtet die BBS. Nachdem der Ballon in 30 000 Meter Höhe wie geplant platzte, konnte er gegen 18 Uhr bei Seesen wieder aufgesammelt werden, um die gespeicherten Daten auszulesen. Martin Wilksch, betreuender Lehrer an den BBS II Göttingen, betonte die besonders hohe Motivation der Schüler in diesen praxisbezogenen Projekten.

Von Jonas Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nein, die Göttinger Polizei kommt der Aufforderung der Grünen Jugend, „tiefenentspannt“ auf die „kreative Stadtbegrünung“ durch sprießende Cannabispflanzen zu reagieren, nicht nach. „Ganz sicher nicht“, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Schließlich sei die Verfolgung von Straftaten die „ureigenste Aufgabe“ der Polizei.

16.06.2015

Für das Fest zum 50. Geburtstag des Wildparks haben Hardegser Ratsmitglieder sich dort zu einem Arbeitseinsatz getroffen. Pflege- und Abbrucharbeiten standen auf dem Programm. Ein Dutzend Ratsmitglieder fasste mit an.

14.06.2015

„Leinen los!“, hieß es am Sonntag bei der ersten Leinefahrt des Göttinger Stadtsportbundes. Weil die beliebten Kanu-Touren über den Leinekanal auf lange Zeit ausgebucht sind, bietet der Stadtsportbund neuerdings auch eine Fahrt mit Kanadier oder Kajak auf der Leine an, damit Göttinger Bürger „die Peripherie“ ihrer Stadt kennenlernen können.

14.06.2015
Anzeige