Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Schützen und die Frühlingswiesn
Die Region Göttingen Göttinger Schützen und die Frühlingswiesn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 11.03.2018
Gemeinsamkeit macht stark: Sie alle wollen das Bürger- und Schützenfest zu einem Ereignis in Göttingen machen. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Göttingen

Das Schafferamt der Bürgerschützengesellschaft von 1392 Göttingen bereitet Großes vor. Aus dem Schützenfest wird ein neues Göttinger Bürger-und Schützenfest und die Feierlichkeiten auf dem Schützenplatz werden in diesem Jahr vom Freitag, 4., bis Sonntag, 13. Mai, andauern.

Harald Grahovac, Oberschaffer der Bürgerschützengesellschaft (BSG), ist jetzt schon ganz aufgeregt. Denn das Göttinger Schützenfest wird in neuem Gewand erscheinen. „Wir gehen mit unserem Fest endlich raus aus den Sommerferien, damit auch alle mitfeiern können. Das ist die erste gute Nachricht und für das gesamte Schafferamt ganz wichtig. Das Schützenfest musste einfach attraktiver werden und es soll nun für die gesamte Bevölkerung aus Göttingen und Umgebung sein. Darum heißt es ab jetzt auch Göttinger Bürger- und Schützenfest“, sagt Grahovac. „Dass es diesen neuen Namen auch verdient, wird man bei vielen Aktionen sehen und auch der Festplatz wird sich im Vergleich zum Vorjahr verändern. Es wird deutlich mehr und attraktivere Fahrgeschäfte geben“, sagt der Oberschaffer der BSG. „Natürlich bleiben die guten alten Schützen-Traditionen wie das Antreten vor dem Rathaus, das Böllern der Böllermeister, der große Festumzug am Sonntag und natürlich das Schützenfrühstück bestehen“, sagt der Oberschaffer.

Königsproklamation bereits am Freitag

Doch es werde auch deutliche Veränderungen geben. „So wird es am Sonnabend, 5. Mai, keinen Königsball mehr geben. Wir werden unsere Majestäten schon im Zuge des Kommers mit Bieranstich am Freitagabend im Festzelt proklamieren“, sagt Grahovac. „Denn am Sonnabend steht das auf 800 Plätze erweiterte, größere Zelt ganz im Zeichen einer „Frühlingswiesn“. Mit einer Oktoberfest-Pop-Band wird das Festzelt gerockt werden und die Gäste zum Tanz, vielleicht ja auch auf den Tischen, aufgefordert.“ Der Vorverkauf für diese Veranstaltung werde voraussichtlich ab Mitte März beginnen, sagt Grahovac. „Verantwortlich für diese Veranstaltung zeichnen die Veranstaltungsmacher der Festfabrik des Göttinger Tageblattes, die schon für die Groner Kirmes ganze Arbeit geleistet haben.“

Kinderschützenfest

Doch bevor es im Festzelt am ersten Sonnabend des Bürger- und Schützenfestes abends richtig rund geht, steht das Schützenfest erstmals ganz im Zeichen der Kinder. Zehn Stationen, die alle irgendwie mit dem Thema „Schützenwesen“ zu tun haben, sollen die vier- bis 14-Jährigen absolvieren. Es winken beim GT-Kinderschützenfest Urkunden, tolle Gewinne und auch vergünstigte Preise bei den Fahrgeschäften für die jungen Teilnehmer.

Das Bürger- und Schützenfest ersetzt in diesem Jahr erstmals auch das Frühlingsfest, das ersatzlos gestrichen wird. „Wir arbeiten derzeit noch an weiteren Veranstaltungen – auch nach unserem beliebten Schützenfrühstück am Montag. Das werden dann allerdings keine „grünen“ Veranstaltungen sein“, sagt der Oberschaffer, aber natürlich sei die BSG federführend. „So gibt es am zweiten Sonnabend des Bürger- und Schützenfestes ein spektakuläres Höhenfeuerwerk auf dem Schützenplatz“, sagt Grahovac, der aber noch nicht alles, was auf dem diesjährigen Bürger- und Schützenfest passieren wird, verraten möchte. Verraten möchte er aber schon, dass auch im Jahr 2019 das Schützenfest wieder am Freitag vor Himmelfahrt beginnen wird.

Unterstützung bekommt das Schafferamt der BSG auch vom Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler: „Gute Tradition muss sich im Wandel bewähren. Diesen Weg geht das Göttinger Schützenfest. Ich wünsche mir sehr, dass das neue, überzeugende Konzept aufgeht.“

Von Frank Beckenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem der Rat gegen die Stimmen von CDU und FDP sich dafür ausgesprochen hat, einem Hilfsprojekt in Nicaragua einen Kleinbus für 35000 Euro zu finanzieren, hat der CDU-Ratsherr und CDU-Stadtverbandsvorsitzender Ludwig Theuvsen die Entscheidung scharf kritisiert.

11.03.2018
Göttingen Von Auto angefahren - Fußgänger schwer verletzt

Am Sonntagmorgen ist ein 22-jähriger Fußgänger beim Zusammenprall mit einem Auto an der Weender Landstraße schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Göttinger in ein Krankenhaus. Er soll nach bisherigen Erkenntnissen bei Rotlicht versucht haben, den Kreuzbergring zu überqueren.

21.02.2018

Menschenrechtler aus Göttingen haben erneut geplante Abschiebungen nach Afghanistan kritisiert. Sie verweisen auf neue Zahlen zur Lage in der Region. Für diesen Dienstag ist nach ihren Angaben eine sogenannte Sammelabschiebung in das asiatische Land geplant.

11.03.2018
Anzeige