Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Qualifikation zur WM
Die Region Göttingen Qualifikation zur WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 24.04.2017
Ein starkes Team: Björn Prüssing und Border-Collie-Rüde Willi. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Hund und Halter konnten in den Bereichen Trümmer, Fläche und Unterordnung antreten. In der Disziplin „Fläche A“ gingen der Göttinger Björn Prüssing vom Polizeihundesportverein (PHSV) und die Obernfelderin Svenja Abram vom Schäferhundeverein an den Start. Die Leistungsrichter für die 45 Teilnehmer kamen aus Deutschland, Tschechien und Japan.

Die IRO ist die weltweite Vertretung von 116 nationalen Rettungshundeverbänden aus 42 Ländern. Prüssing belegte mit seinem Border-Collie-Rüden Willi den vierten Platz. Mit 266 Punkten erhielt er die Bewertung „gut“. Abram trat mit ihrer Golden-Retriever-Hündin „Ansago‘s Good Flair“, genannt Curlby, an. Für sie gab es 253 Punkte und ebenfalls die Bewertung „gut“.

Mit „sehr gut“ wurden Mario Abram und seine Hündin „Antara von der Großen Freiheit“ ausgezeichnet. Das Duo, ebenfalls vom Schäferhundeverein, trat in der Disziplin „Fläche B“ an und erhielt 281 Punkte. Damit qualizifierten sie sich zur Teilnahme an der IRO-Weltmeisterschaft, die im September in Österreich ausgetragen wird. Das erklärte Heinz Wilfried Günther, Hundeführer beim PHSV Göttingen. „Für den Hund ist das im Endeffekt ein Spiel“, sagte Günther, der selbst mit seinem Belgischen Schäferhund trainiert, der bei der Feuerwehr als Trümmersuchhund gemeldet ist.

Bevor die Tiere tatsächlich als Rettungshunde eingesetzt werden, müssen Hund und Halter die Begleithundprüfung absolvieren. Erst im Anschluss erfolgt die Einsatzprüfung. Günther hatte mit seinem Hund in Göttingen bisher noch keinen Einsatz, betont jedoch die Bedeutung dieser Ausbildung: „Zeit ist Leben. Gerade bei Trümmern ist schnelle Hilfe gefragt.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige