Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger soll Cannabis-Plantage mit mehr als 600 Pflanzen betrieben haben
Die Region Göttingen Göttinger soll Cannabis-Plantage mit mehr als 600 Pflanzen betrieben haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 12.06.2015
Quelle: Berg/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Der junge Mann, der ein Gewerbe als Gartenbauer angemeldet hat, ist verdächtig, von 2011 bis Januar 2014 in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Grone eine Marihuana-Plantage betrieben zu haben. Die Anklage wirft ihm vor, den Verkauf seiner illegalen Erzeugnisse beabsichtigt zu haben.

Durch einen anonymen telefonischen Hinweis entdeckten Ermittler die Zuchtanlage, in der sie 637 Marihuana-Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien fanden. In der Wohnung wurden außerdem getrocknetes Marihuana, 700 Gramm Blüten, Stängel, Blätter, verrottete Hanfpflanzen, Geld und andere Wertgegenstände sowie technische Geräte zum professionellen Anbau der Droge entdeckt.

Obwohl der Angeklagte bei seiner Verhaftung erklärte, er habe die Plantage allein geführt und seinerzeit Geldschulden als Motiv angab, schweigt er nun im Gericht zu den Vorwürfen. Der leitende Ermittler, der als Zeuge aufgerufen wurde, glaubt allerdings nicht, dass der Angeklagte eine Plantage dieser Größenordnung allein führen konnte. Die 80 bis 90 Quadratmeter große Wohnung sei seiner Meinung nach nur noch dazu geeignet gewesen. „höchstens mal eine Nacht da zu schlafen“. Zum Leben habe der Plantagenbetreiber scheinbar eine andere Wohnung genutzt. Die Miete für die Wohnung, in der die Plantage gefunden wurde, habe der Angeklagte immer bar an den Vermieter gezahlt. Einen richtigen Mietvertrag gab es anscheinend nicht.

Ein anderer Zeuge, dessen Wohnung im gleichen Haus wie die des Angeklagten ist und der zuerst im Verdacht stand, der Betreiber der Plantage zu sein, hat am ersten Prozesstag die Aussage verweigert. Bei der Fortsetzung der Verhandlung werden daher weitere Zeugen geladen.

avd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle fünf Jahre werden in Niedersachsen neue Kommunalparlamente gewählt: Stadt-, Gemeinde- und Samtgemeinderäte, Ortsräte und Kreistage. Die nächsten Kommunalwahlen sind 2016 - am Sonntag, 11. September. Diesen Termin hat die Landesregierung kürzlich festgelegt. Allein im Kreis Göttingen müssen dann mehr als 1480 Mandate vergeben werden. Darüber hinaus sollen die Wahlberechtigten in den Kreisen Göttingen (inklusive Stadt) und Osterode ihren ersten gemeinsamen Landrat wählen.

15.06.2015

Dorfgemeinschaftshäuser sind der Mittelpunkt eines jeden Ortes. Doch die Treffpunkte sind in die Jahre gekommen. Und oft fehlt das Geld, um sie zu sanieren und traditionelle Angebote zu erhalten.

15.06.2015

Eine knappe Entscheidung des Rates der Stadt Dransfeld hat die Umsetzung eines Antrags der Grünen verhindert, in dem gefordert wurde, Gedenksteine für NS-Opfer ohne die Zustimmung von Anliegern verlegen zu können.

15.06.2015
Anzeige