Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger sucht Winterasyl für Bananenstaude
Die Region Göttingen Göttinger sucht Winterasyl für Bananenstaude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 25.04.2013
Asyl gesucht: Bananenpflanze braucht ein Winterquartier. Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

Hasselmann sucht deshalb jetzt ein Asyl für seine Banane, zumindest für die Wintermonate. Den Winter würde die Tropenpflanze draußen jedenfalls nicht überstehen, trotz Klimawandel. Hasselmann könnte sich einen Platz hinter einer Glasfassade beispielsweise in einem Unternehmensgebäude vorstellen.

Bananen trägt die Pflanze noch nicht, die kommen frühestens nach sechs Jahren. Der Kommunalpolitiker der Grünen bekam den Samen bei einer seiner Reisen nach Guatemala auf einer Plantage. Es solle sich um Zwergbananen handeln, doch zweifelt Hasselmann etwas angesichts des kräftigen Pflanzenwuchses.

In Guatemala gebe es mehr als 30 Sorten von einer fingerdicken Feinschmecker- bis zur armdicken Kochbanane. Die Plantagenpflanzen werden abgeschnitten, treiben aber wieder aus. Wer Platz für eine 4,50 Meter hohe und 3,50 Meter breite Bananenpflanze hat, kann sich bei Hasselmann unter Telefon 01 79/3 75 95 61 oder per E-Mail norhass@gmx.net melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wahlkampf liegt in den letzten Zügen, drei Mal wird Deutschland noch wach bis zum Stichtag. Zeit für Jürgen Trittin, Direktkandidat für Göttingen und Spitzenkandidat der Grünen, 300 Bürgern mit einer Rede am Gänseliesel einzuheizen.

23.09.2009
Göttingen Nephrologisches Zentrum Niedersachsen - Intensivstation erweitert, erstmals Palliativstation

Das Nephrologische Zentrum Niedersachsen hat die Zahl der Betten auf seiner Intensivstation von sechs auf 13 erhöht. Erstmals gibt es nun in Hann. Münden eine Palliativstation mit fünf Betten. Nach einem Jahr Bauzeit eröffnete der Träger des Krankenhauses, die Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste, gestern die beiden Stationen. Vier Millionen Euro hat die gemeinnützige GmbH im Vogelsang 105 investiert. „Das sind Eigenmittel“, betonte Geschäftsführer Volker Behncke.

23.09.2009

Hochzeit in Weiß, das Schwein schwarz geschlachtet, den Schnaps dazu schwarz gebrannt – so war das bei Familie Brenner heute vor 60 Jahren. Damals waren nicht alle einverstanden, dass die einzige Tochter der späteren Kriegerwitwe Anna Deutsch (sie hoffte noch, dass ihr vermisster Mann aus Stalingrad wiederkommt) „einen aus der Ostzone“ heiratete, der gerade erst mit Margarinekiste und einem einzigen Anzug „rübergemacht“ hatte. 60 Jahre später hat das Paar vier Kinder, zehn Enkel und vier Urenkel und feiert heute Diamantene Hochzeit.

23.09.2009
Anzeige