Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Auch Güntzler und Kuhle im Bundestag
Die Region Göttingen Auch Güntzler und Kuhle im Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 25.09.2017
Fritz Güntzler. Quelle: Peter Heller
Göttingen/Berlin

Oppermann konnte den Wahlkreis 53 als Direktkandidat gewinnen. Güntzler und Kuhle gelangten über die jeweilige Landesliste in den Bundestag wie bisher schon Trittin.

Für den direkt gewählten Göttinger Abgeordneten Thomas Oppermann (SPD) gehen zehn Jahre an der Spitze der Bundestags-SPD zu Ende. Sechs Jahre lang war er Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, anschließend vier Jahre Vorsitzender der Bundestagsfraktion. „Ich war gern vier Jahre Vorsitzender einer Regierungsfraktion. Damit war eine große Verantwortung und Gestaltungsmacht verbunden. Ich hätte das auch gern weitergemacht, aber die Wähler haben uns in die Opposition geschickt. Als Oppositionsführer habe ich mich nie gesehen. Deshalb freue ich mich, dass Andrea Nahles meine Nachfolgerin wird. Mit ihr habe ich immer ein sehr professionelles Verhältnis gehabt und ihre Kandidatur unterstützt. Außerdem: 98 Jahre nach der Erkämpfung des Frauenwahlrechts ist es an der Zeit, dass die SPD-Fraktion (erstmals) von einer Frau geführt wird. Die SPD muss sich jetzt in der Opposition erneuern. Ich werde andere Aufgaben übernehmen und freue mich auf einen neuen Abschnitt in meinem politischen Wirken. Vor allem werde ich mich weiter um meinen Wahlkreis kümmern.“ Ob und gegebenenfalls welche weiteren Aufgaben Oppermann künftig noch auf Bundesebene übernimmt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Die Freude über die starke Präsenz südniedersächsischer Politiker im Bundestag wird überschattet von dem guten Abschneiden der Alternative für Deutschland (AfD). “Mit dem Einzug der AfD”, erklärt der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin, “hat im Deutschen Bundestag völkischer Nationalismus und offener Rassismus zum ersten Mal eine Stimme. Dem müssen wir klar entgegentreten.” Ohne die CSU und deren Chef Horst Seehofer namentlich zu benennen, warnt Trittin vor einer “Anpassung nach rechts” Ein solcher Kurs “macht die Rechte stark - nicht schwach”. Stattdessen müsse eine neue Bundesregierung “der ökologische, soziale und weltoffene Gegenentwurf zu Klimaleugnern, Neoliberalen und Abschottern sein”.

Das zu erreichen, sei allerdings nicht leicht, meint Trittin: “Die historischen Verluste der CDU unter Merkel, die anhaltende Schwäche der SPD und der Einzug der AfD machen eine Regierungsbildung kompliziert.” Insgesamt aber sei die Bundestagswahl 2017 “ eine Mahnung an alle demokratischen Parteien ihrer Verantwortung für unser Gemeinwesen gerecht zu werden”.

Es werde auch vom Ausgang sehr schwieriger Sondierungen abhängen, wie sich seine eigene politische Arbeit verändere, erklärt der Grünen-Politiker - “auch hier in Göttingen”. Allerdings werde er wohl seinen SPD-Bundestagskollegen Thomas Oppermann häufiger in Göttingen sehen, weil dieser den Fraktionsvorsitz abgeben wolle.

CDU-Kandidat Fritz Güntzler, erst über die Landesliste in den Bundestag gewählt, spricht auf seiner Facebook-Seite von einer “spannenden Wahlnacht”. Erst am Montagmorgen um 5.56 Uhr habe mit dem Ergebnis des Bundeswahlleiters sein Einzug ins Parlament festgestanden. Güntzler: “Ich freue mich, erneut dem Bundestag anzugehören und Südniedersachsen weiter vertreten zu können.“

Für eine weitere Stellungnahme zum Ausgang der Bundestagswahl war Güntzler nicht zu erreichen. Auch FDP-Kandidat Konstantin Kuhle äußerte sich nicht.

Von Christoph Oppermann und Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer zehnjährigen Planungsphase sind die Bauarbeiten für das Neubauprojekt „Am Klosterpark“ in Weende voll angelaufen. Die Rohbauten für das erste Baufeld an der Karl-Grüneklee-Straße mit den ersten zwölf Reihenhäusern sind so gut wie fertig.

28.09.2017
Göttingen Weender Krankenhaus - Neues Parkhaus eröffnet

Auf dem Parkplatz vor dem Evangelischen Krankenhaus in Weende kann es schon mal eng werden - ein Ärgernis nicht nur für Patienten und Angehörige, sondern auch für Angestellte des Krankenhauses. Doch das soll sich nun ändern. Am Montagvormittag wurde das neue Parkhaus für Mitarbeiter eröffnet.

28.09.2017
Göttingen Stöbern, handeln und flanieren - Dorfflohmärkte in drei Orten

Dorfflohmärkte sind aus dem Terminkalender in der Region kaum noch wegzudenken. Am Wochenende stellten erstmals die Bürger in Klein Schneen und Eberhausen ihre aussortierten Waren vor die Tür, in Klein Lengden zum wiederholten Mal.

25.09.2017