Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gymnasien: Eltern und Lehrer wollen Schulfrieden schaffen
Die Region Göttingen Gymnasien: Eltern und Lehrer wollen Schulfrieden schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 01.06.2015
Eltern und Lehrer haben einen neuen Forderungskatalog vorgelegt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen/Hannover

Die Elternvertreterin am Göttinger Felix-Klein-Gymnasium gehört neben Claudia Sommerfeldt vom Max-Planck-Gymnasium zu den Initiatoren dieser und vorangegangener Initiativen. Hinter ihnen steht ein Arbeitskreis von inzwischen 14 südniedersächsischen Gymnasien, der mit Elternvertretern aus Lüneburg kooperieren. Sie haben auch eine Onlinepetition zur geplanten Schulgesetznovelle gestartet, der sich bisher 65 Elternvertretungen niedersächsischer Gymnasien angeschlossen haben.

 
„Wir setzen uns für die Qualität gymnasialer Bildung in Niedersachsen ein und wollen uns gemeinsam auf den Weg machen, Bedingungen für das weitere Gelingen dieser Schulform zu schaffen“, erklären die Elternvertreter und Lehrer zu ihrem gemeinsamen Katalog. Darin fordern sie unter anderem mehr Entlastungsstunden für Lehrer für Zusatzaufgaben wie Facharbeiten und außerschulische Projekt, mehr junge und gut ausgebildete Lehrer, Planstellen für Sozialpädagogen an Gymnasien, die Anerkennung von Schulfahrten als Dienstreisen,  kleinere Klassen und Kurse und Vertretungsreserven gegen Unterrichtsausfall. „Alle Beteiligten werden dafür arbeiten, dass an den niedersächsischen Gymnasien nach Umsetzung des Abiturs nach 13 Jahren endlich Ruhe einkehrt“, versprechen die Initiatoren in einem offenen Brief. Am kommenden Montag wollen sie darüber in Hannover mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) diskutieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste Etappe ist geschafft. Montagmorgen um 10.30 Uhr ist Kathi Kahrstedt im Maschmühlenweg losgegangen, rund vier Stunden später hatte sie ihr Ziel, die Bioenergieanlage in Jühnde, erreicht. Dort empfingen sie Bürgermeister Dietmar Bode und eine Abordnung der Gemeinde.

01.06.2015
Göttingen Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule - Südkorea will von Göttinger IGS lernen

Südkorea will nach eigenen Angaben von der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule (IGS) lernen, wie gute Schule funktioniert und Teile aus dem Schulprogramm der IGS in das Bildungssystem des Landes übernehmen. Auf Initiative der Hanyang Universität in Seoul ist ihr Schulleiter Wolfgang Vogelsaenger an diesem Montag zu mehreren Gesprächen mit Vertretern des Südkoreanischen Bildungsministeriums in Seoul eingeladen.

04.06.2015

Eine Unterschlagung einer Nachnahmegebühr in Höhe von knapp 115 Euro kommt einen Postzusteller aus dem Landkreis Northeim teuer zu stehen. Das Verwaltungsgericht Göttingen hat jetzt in einem disziplinarrechtlichen Verfahren entschieden, dass dem Postbeamten das Ruhegehalt aberkannt wird.

04.06.2015
Anzeige