Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Freude über Kanal-Urteil
Die Region Göttingen Freude über Kanal-Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 14.11.2018
Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

Das Gericht hatte in dieser Woche entschieden, dass die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) von Hausbesitzern nicht verlangen dürfen, ihre Hausanschlüsse zu 100 Prozent dicht zu sanieren. Kommunale Satzungen dürften nur Anforderungen stellen, um zu vermeiden, dass der Betrieb des öffentlichen Abwasserbeseitigungssystems erschwert oder beeinträchtigt wird. Daher seien die GEB nicht berechtigt, eine absolute Dichtheit der privaten Grundstücksentwässerungsanlagen zu fordern. Aus technischen Gründen lasse es sich gar nicht vermeiden, dass Grund- und Niederschlagswasser in geringem Umfang in die Schmutzwasserkanäle eindringt. Und schließlich seien die GEB nicht in der Lage, ihr eigenes Kanalnetz zu 100 Prozent dichtzuhalten. Außerdem müssen die GEB Undichtigkeiten gegenüber den Hausbesitzern nachweisen.

„Große Erleichterung“

„Mit diesem Urteil“, erklärt H + G-Sprecherin Et-Taib, „dürfte die Durchsetzung des ,flächendeckenden dichten Kanals‘, mit dem sich die GEB bundesweit brüsten, gescheitert sein – zur großen Erleichterung vieler Hauseigentümer, die den unangemessenen Aufwand nicht treiben und die immensen Kosten nicht aufbringen können oder wollen.“ Damit habe der Verwaltungsrichter „die Gelegenheit genutzt und die Göttinger Entsorgungsbetriebe in ihrem jahrelangen, nicht rechtskonformen Vorgehen gegen die Grundstückseigentümer gestoppt“.

Göttinger Grundstückseigentümer, die bereits von den Ingenieurbüros zu Sanierungen aufgefordert worden und unsicher seien, wie weiter zu verfahren ist, könnten sich an H + G wenden. Et-Taib: „Entsprechende Expertise zur Beratung in der jeweiligen, individuellen Entwässerungssituationen auf den Grundstücken ist vorhanden.“

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er wollte noch einmal Party machen. Ein Streit änderte auf einen Schlag sein Leben. Christoph Rickels sprach am Freitagmorgen vor Schülern der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) über sein Schicksal.

09.11.2018
Göttingen Kryptowährungen - Anlage mit Risiken

Spätestens seit Ende 2017, als der Kurs der Kryptowährung Bitcoin binnen kurzer Zeit Schwindel erregende Höhen erreichte, fragte sich auch mancher traditionell geprägter Anleger, ob Kryptowährungen als Geldanlage taugen. Doch Anlageberater warnen: Investments in Kryptowährungen sind hochspekulativ.

09.11.2018

Die Vorzüge eines Zukunftsrates zur Verbesserung und Stärkung der Demokratie hat Professor Claus Leggewie im Deutschen Theater vorgestellt. Lässt sich das vorgestellte Modell in Göttingen realisieren?

09.11.2018