Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Häuslicher Pflegedienst Kimbu Göttingen schafft Stelle aus Spendengeld
Die Region Göttingen Häuslicher Pflegedienst Kimbu Göttingen schafft Stelle aus Spendengeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 10.05.2015
Anzeige
Göttingen

Die Elternhilfe ist Trägerin des Elternhauses am Universitätsklinikum Göttingen, des Nachbarn von Kimbu.

Kimbu versorgt schwerkranke Kinder in einem Umkreis von 90 Kilometern um Göttingen. Die Erkrankungen der Kinder sind laut Kimbu sehr vielschichtig. Die Versorgungszeiten variierten von einer Stunde bis zu 24 Stunden am Tag.

Wegen der hohen psychischen Belastung und der neuen Situation aufgrund der Erkrankung des Kindes, seien zusätzliche organisatorische Belange für die Familien häufig kaum zu leisten. Während der rein pflegerischen Betreuung durch das Fachpersonal ergäbe sich sehr oft zusätzlicher Unterstützungsbedarf, sehr häufig im sozialrechtlichen Bereich.

„Im Laufe unserer jahrelangen pflegerischen Versorgungen in den Familien, haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Beratungen und Versorgungen immer komplexer werden, die Familien und die Pflegekräfte zeitlich überfordert sind“, so Pflegeleiterin Antje Schischkoff. „Dafür haben wir eine erfahrene Pflegefachkraft von Kimbu zur Familienberaterin geschult“ ergänzt sie.

Zu den Aufgaben von Familienberaterin Angela Sabisch  zählten die Übernahme aus dem Krankenhaus und Kontaktaufnahmen zu Organisationen oder Ämtern. Weil nur wenige Leistungen von den Kostenträgern übernommen würden, habe die Stelle überwiegend über Spenden finanziert werden müssen, heißt es weiter. Deshalb würden auch weiter Spenden benötigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Tageblatt digital. Das ist nichts Neues. Neu hingegen ist das sehr viel breiter gefächerte Angebot, die sichtbar größere Zahl an Onlinezugangsmöglichkeiten zu Informationen des Tageblatts. Künftig wird die Redaktion auf bedeutend mehr als nur einem Facebook-Kanal oder Twitter-Account Nachrichten anbieten.

10.05.2015

Ungewöhnlich reges Treiben am Wochenende in der Northeimer Innenstadt: Am Sonnabend, vor allem aber am Sonntag, besuchten Massen von Menschen  die Automobilausstellung „Nom Mot“ und schauten sich die aktuellen Modelle vieler Hersteller an.

10.05.2015
Göttingen Schöner Innenhof statt Betonwüste - Tag der Städtebauförderung in Hann. Münden

Das Thema Städtebauförderung in die Öffentlichkeit zu tragen war am Sonnabend Ziel beim bundesweiten Tag der Städtebauförderung. In Hann. Münden gab es dazu Informationsstände an der Blasiuskirche. Zudem öffneten Privatbesitzer und Einrichtungen ihre Türen, um beispielhaft das Ergebnis von Sanierungen mit Zuschüssen aus der Städtebauförderung zu zeigen.

10.05.2015
Anzeige