Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Haushaltsbeschluss auf der Kippe
Die Region Göttingen Haushaltsbeschluss auf der Kippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 27.11.2009
Anzeige

Immerhin gibt es für 2010 einen beschlossenen Haushalt. Eine Mehrheit im Samtgemeinderat für den Etat stand am Donnerstagabend allerdings auf der Kippe. SPD und Grüne hatten angekündigt, den Haushalt nicht mittragen zu können und mit nein zu stimmen. Ein Patt mit zehn gegen zehn Stimmen drohte. Das hätte eine Ablehnung und eingeschränkte Haushaltsführung bis zu einem neuen Beschluss bedeutet. Die Ratsmehrheit aus CDU und Wählergemeinschaft kam an diesem Abend nämlich auch nur auf zehn Stimmen. Campingplatzbetreiber Bernd Lesser (WG) fehlte in Bühren wegen einer Auszeichnung, die er in Nizza bekommen sollte.

Grüne verzichten auf Blockade

In entscheidenden Punkten wie Campingplatz und Freibad sei noch nichts geschehen, begründete SPD-Fraktionschef Mathias Eilers die Ablehnung. Er habe den Eindruck, die Opposition werde nicht ernst genommen. Ernst Achilles-Wengel (Grüne) bemängelte „Ungereimtheiten“. Veranschlagte Einnahmen von der Stadt Dransfeld würden wahrscheinlich nicht fließen. Die Ergebnisse der angekündigten schonungslosen Aufgabenkritik seien dünn. Eine Entschuldungshilfe vom Land für die Bildung einer Einheitsgemeinde gebe es wohl auch nicht. Es zeige sich, dass die Mitgliedsgemeinden nicht mitspielen wollten.

Manfred Menke (CDU) wies den Vorwurf, auf Vorschläge nicht eingegangen zu sein, zurück. Ausgaben seien gekürzt worden. „Wir können keinen Haushalt mit Träumereien füllen“, so Samtgemeindebürgermeister Thomas Galla (parteilos). Marli Kießling (Grüne) beteiligte sich schließlich nicht an der Abstimmung, sodass eine 10:9-Mehrheit zustande kam.

ft

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Gemeinde verzichtet auf Posten - Otterbein legt alle Ämter nieder

Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte, Vorsitzende des Adelebser Familienbündnisses und Leiterin des Mehrgenerationenzentrums (MGZ), Reinhild Otterbein, legt zum Jahresende alle ihre Ämter nieder.

27.11.2009

Die Polizei in Göttingen warnt insbesondere die Betreiber von Gasthäusern, Pensionen und Hotels vor einem älteren Paar, dass sich seit Ende September in Göttingen und Holtensen in Pensionen eingemietet und später aus dem Staub gemacht hat, ohne die fälligen Mieten zu bezahlen. Der entstandene Schaden wird auf rund 2600 Euro geschätzt.

27.11.2009

Ein 38-jähriger intensivpflichtiger Patient aus dem Raum Osnabrück ist am 25. November 2009 im Universitätsklinikum Göttingen gestorben. Er galt als Risikopatient.

27.11.2009
Anzeige