Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Helfer für den Weihnachtsmann
Die Region Göttingen Helfer für den Weihnachtsmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 16.12.2009
Saisonteam: Weihnachtsmänner der Agentur für Arbeit. Quelle: EF
Anzeige

Die Telefonhörer in der Jobvermittlung laufen derzeit heiß: Jobagentin Monika Skotnik hat die Aufgabe, die Einsätze am Heiligabend zu koordinieren. Bis zum 18. Dezember sollten Familien die Unterstützung von Knecht Rupprecht und Co anfordern, „wir wollen lange Fahrtzeiten vermeiden, damit die Weihnachtsmänner möglichst viele Familien besuchen können“, begründet Skotnik, warum rechtzeitiges Buchen wichtig ist. Allerdings seien die Göttinger Weihnachtsmänner sehr kulant: „Natürlich können Kurzentschlossene auch später buchen.“

Einige der Saisonarbeiter bringen langjährige Berufserfahrung im Weihnachtsmanngeschäft mit. „In einer Familie sind mit Vater und Sohn sogar zwei Generationen im Weihnachtsdienst“, berichtet Skotnik. Aber es gebe auch Neueinsteiger. Die Arbeitskleidung stellt die Agentur. Ein etwa 20-minütiger Besuch koste 26 bis 31 Euro. Fahrtkosten würden extra berechnet, wenn der Einsatzort mehr als 15 Kilometer von Göttingen entfernt liege. Andere Arbeitsagenturen hätten den Weihnachtsservice eingestellt, weil er sehr kostenintensiv sei, in Göttingen aber lebe die Tradition weiter, sagt Holger Köpper, Bereichsleiter des Arbeitgeberservice und verantwortlich für die Jobvermittlung.

Wer einen Weihnachtsmann buchen oder kurzfristig einen anderen Job zu vergeben hat, kann die Jobvermittlung der Arbeitsagentur unter Telefon 05 51 / 52 01 01 oder per E-Mail erreichen.

Zum GT-TV-Beitrag

kk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Kein Schneeballsystem - Securenta-Modell rechtens

Heute hätte verhandelt werden sollen. Das Landgericht (LG) Göttingen wollte weitere Urteile zu Schadensersatz-Klagen aus dem derzeit größten in Deutschland anhängigen Klagen-Komplex sprechen – dem Rechtsstreit rund um Göttinger Gruppe und Securenta AG.

16.12.2009
16.12.2009

„Was darf‘s denn sein? Heißer Schneemann? Einmal Bacardi-Kirsch? Oder doch lieber der glühende Caipi?“ Das sind zentrale Fragen, wenn man abends auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt unterwegs ist. Vorausgesetzt, man erreicht die hartumkämpfte Theke. Egal ob es kalt ist oder regnet, ob es nach Zimt riecht oder Bratwurst: Die Zapfhähne an den Glühweinständen sind Anlaufstelle Nummer eins.

Zum Video

16.12.2009
Anzeige