Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Farbbeutel werfen am Jahnstadion
Die Region Göttingen Farbbeutel werfen am Jahnstadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 01.07.2018
Holi Farbrausch Festival im Göttinger Jahnstadion Quelle: Peter Heller
Göttingen

„Habt ihr Bock?“, schallte es von der Bühne. „Ja!“, kreischte die Menge zurück. „Zehn, neun, acht,…“ – und die Luft wurde zu einer Farbwolke: rot, grün, gelb, lila. Rund 3000 Menschen feierten am Sonnabend das Holi-Farbrausch-Festival am Göttinger Jahnstadion. Hauptact war das DJ-Duo „Gestört aber Geil“.

Noch am Nachmittag waren die T-Shirts der Besucher meist einheitlich weiß, doch am Abend lief kaum noch jemand farblos über das Gelände. Ab 15 Uhr wurde auf der Bühne zu jeder vollen Stunde ein Countdown heruntergezählt, nach dessen Ablauf die Besucher buntes Pulver aus kleinen Farbbeuteln in die Luft warfen. Der Platz vor der Bühne hatte sich gegen Abend deutlich gefüllt – um 18.30 Uhr trat das DJ-Duo „Gestört aber Geil“ auf. Die Lautstärke der Musik hatte inzwischendeutlich erhöht, ebenso wie die Partylaune der Besucher. Sie johlten, pfiffen und kreischten begeistert, wobei letztgenanntes auch auf den Wasserstrahl zurückzuführen sein könnte, der unablässig in die Menge spritzte. Immer wieder stoben kleine Farbwolken auf. Als die „Gestört aber Geil“ ihren Hit „Wohin willst Du“ anstimmten, wurde die Stimmung noch ausgelassener, und ein Mädchen rief ihrer Freundin begeistert zu „Übelst gestört, aber geil!“

Auch die beiden Schülerinnen Lara und Saskia aus Duderstadt hatten ihren Spaß. Lara mit neongrüner Sonnenbrille war bereits am Nachmittag komplett mit Farbe bedeckt und durchnässt. „Ich finde es hier ziemlich cool. Es ist echt gut gemacht mit dem Pool und den Wasserspritzern.“ In dem aufgestellten Wasserbecken konnten die Farb- und Feierwütigen sich von der prallen Sonne abkühlen. Nebeneffekt: Durch die Berührung mit dem Wasser verewigte sich die Farbe auf der Kleidung.

Doppelt so viele Besucher wie beim letzten Mal

Inspiriert ist das Holi Farbrausch Festival, das deutschlandweit in vielen Städten veranstaltet wird, vom traditionellen indischen Holi-Fest, das die Botschaft vom Triumph des Guten über das Böse verbreiten soll. In Indien erstreckt sich das Fest über zwei oder mehr Tage, an denen die Menschen ausgelassen feiern und sich gegenseitig mit Farbe bespritzen. An diesen Ursprung erinnerten am Jahnstadion nur ein paar orientalisch anmutende Sitzkissen im Chillout-Bereich und Bilder eines bunt bemalten Elefantenkopfes links und rechts der Bühne.

Veranstalter Philipp Polley, der nach „Gestört aber Geil“ selbst als Teil des DJ-Kollektivs „Adaptiv“ auftrat, zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. „Nachdem wir in Göttingen ein Jahr Pause gemacht haben, sind heute doppelt so viele Leute gekommen wie vor zwei Jahren.“ Das könne daran liegen, dass der Termin besser mit anderen Veranstaltungen in der Umgebung abgestimmt worden war. „Sonst haben wir es immer parallel zum Open-Flair Festival gemacht“, erklärte er. Die Pause habe außerdem dazu geführt, dass dieses Jahr gleich zwei Generationen Jugendlicher zum ersten Mal beim Festival dabei sein wollten. Zu guter letzt sei auch der Act von „Gestört aber Geil“ ein Versuch gewesen, wieder mehr Besucher anzuziehen. Das hat scheinbar geklappt – auch außerhalb des Stadions hatten sich viele Zaungästeversammelt.

Göttinger im Farbrausch bei Musik von Gestört aber Geil, Adaptiv, Max Fail, Timbo, Foxon, M. Schweißhelm und Hendrix.

Von Gwendolyn Barthe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie ein Kulturwandel zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Hochschulmedizin erfolgen kann, ist Thema einer Konferenz in Göttingen gewesen. Die Teilnehmerinnen trafen sich an der Universitätsmedizin Göttingen.

03.07.2018

Die Strip-Art-Dancer von SixxPaxx sind mal wieder zu Gast in der Stadthalle Göttingen ein. Der Vorverkauf für die „Male-Revue-Show“ hat begonnen.

30.06.2018

Sonne satt und Temperaturen deutlich jenseits der 20-Grad-Marke verspricht das Wochenende in Göttingen und der Region. Genau die richtige Zeit also, rauszugehen. Hier sind die Wochenendtipps der Tageblatt-Redaktion.

01.07.2018