Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schule schließt sich mit Firmen zusammen
Die Region Göttingen Schule schließt sich mit Firmen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.02.2018
Kooperationsunterzeichnung mit Marcel Riethig, Michael Hann, Schulleiterin Renate Heyn und Bernd Wiese (v.l.). Quelle: Marks
Anzeige
Bovenden

„Wir informieren unsere Schüler bereits intensiv über Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schule. Doch wir brauchen einen breiten Strauß an Angeboten“, sagte die Schulleiterin der IGS Bovenden am Dienstag anlässlich der Feierstunde zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages, zu der neben Vertretern der Firmen Thiele und Henke Sass Wolf auch Schuldezernent Marcel Riethig gekommen war. Heyn zeigte sich erfreut über die Kooperationen. „Auf diesen können neue Wege der Zusammenarbeit im Bereich der Berufsorientierung beschritten werden“, sagte Heyn. Mit der Kooperation mit den zwei regional verankerten Firmen sei dies in Zukunft möglich. Beide Firmen wollen Schüler der IGS Bovenden künftig die Möglichkeit bieten, hinter die Kulissen der Betriebe zu schauen, um sich ein Bild davon machen zu können, wie vielfältig die Möglichkeiten in Ausbildungsberufen sind. „Wir sind uns aber auch bewusst, dass wir in Zukunft ganz unterschiedliche Kooperationen brauchen werden, um den Bereich Ausbildung zu stärken“, sagte Heyn weiter.

Hintergrund ist der Fachkräftemangel in vielen Betrieben deutschlandweit und in der Region. Durch den Trend zum Abitur und einem anschließenden Studium verstärke sich dieser Fachkräftemangel weiter, erklärte Riethig. „Schulen müssen daher ihren Schülerinnen und Schülern zeigen, dass es attraktive Alternativen zum Studium in der Berufswelt gibt“, sagte Riethig. Michael Hann, Geschäftsführer der Göttinger Bäckerei Thiele GmbH, betonte die Vielfalt der Möglichkeiten, die eine Lehre in seinem Betrieb biete. „Wir sind zwar eine Bäckerei, bieten jedoch sehr unterschiedliche Ausbildungsberufe an“, sagte Hann. Vom Verkauf über die Spedition bis hin zur Systemgastronomie sei alles machbar. Ähnlich argumentierte Bernd Wiese, Geschäftsführer der Henke Sass Wolf GmbH in Nörten Hardenberg: „Die Digitalisierung und der demografische Wandel verlangen von uns, dass wir als Betrieb künftig vermehrt auf die Auszubildenden zugehen müssen, um sie für uns zu gewinnen“.

Von Bernard Marks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Reihe der Reihe „Fritz im Dialog“ diskutiert der Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) am 8. Februar um 19 Uhr im Hotel Freizeit In mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft über das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat.

02.02.2018

Der Journalist und Buchautor Igal Avidan las am Montag im Saal der Evangelisch-reformierten Gemeinde aus seinem aktuellen Buch über den ägyptischen Arzt Mod Helmy. Zur Zeit des Nationalsozialismus hatte dieser Juden in Berlin das Überleben ermöglicht. Er tat dies, obwohl er selbst gefährdet war.

02.02.2018
Göttingen Wissenschaftsminister Björn Thümler in Göttingen: - Startschuss für UMG-Neubau

Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, hat am Dienstag die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) besucht. Er möchte den Neubau-Masterplan „so schnell wie möglich“ umsetzen.

30.01.2018
Anzeige