Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ideen zur Entwicklung der Gemeinde Dransfeld
Die Region Göttingen Ideen zur Entwicklung der Gemeinde Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.03.2013
Dransfeld Quelle: Symbolbild
Anzeige
Dransfeld

 „Wir wollen uns Gedanken über die Entwicklung der öffentlichen und privaten Infrastruktur machen.“

In vier Arbeitsgruppen „Bildung und Familie“, „Senioren und Mobilität“, „Wirtschaft, Energie und Kommunikation“ sowie „Verwaltung, Freizeit, Kultur, Vereine und Sport“ wurden Ideen zur künftigen Entwicklung der Samtgemeinde diskutiert. Dirk Puche von der Planungsgruppe Lange Puche aus Northeim, die den Prozess mit dem Planungsbüro Brudniok aus Göttingen und der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) begleiten, sprach von einer „Stärkung dünn besiedelter und vom Bevölkerungsschwund betroffener Regionen“.

Die von den Räten der Mitgliedsgemeinden in der Samtgemeinde beschlossene „Dransfelder Erklärung“ spricht unter anderem von der Erhaltung der Attraktivität als Standort zum Wohnen, Arbeiten und Leben. Der Zielfindungskonferenz soll noch eine Strategiekonferenz am Donnerstag, 25. April, folgen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In vielen Barteröder Haushalten wird es in den nächsten Tagen wohl massenhaft Eier zu essen geben. Grund ist das Ostereierschießen des örtlichen Schützenvereins. Unter dem Motto „Schieß dir die Eier für deine Osterfeier“ legten am Sonntag, 24. März, rund 70 Einwohner im Dorfgemeinschaftshaus das Luftgewehr an und zielten auf Scheiben.

27.03.2013

Mit Liedern wie „Winter ade“ und „Jetzt fängt das schöne Frühjahr an“ haben knapp 50 Gäste am Freitag in der Grundschule Reinhausen den Frühling herbeigesungen.

27.03.2013

Klirrende Kälte hat Göttingen und die Region derzeit fest im Griff - und das im Frühling. Doch es wird noch schlimmer: Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung vor strengem Frost mit Temperaturen von bis zu minus zwölf Grad für die kommende Nacht für Landkreis und Stadt Göttingen ausgegeben. Die Warnung ist gültig von 19 Uhr am Sonnabend, 23. März, bis 10 Uhr am Sonntag, 24. März.

23.03.2013
Anzeige