Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen In Schlangenlinien über die A 7
Die Region Göttingen In Schlangenlinien über die A 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 17.12.2009
Anzeige

Eine Funkstreife der Göttinger Autobahnpolizei hat am Mittwochabend, 16.Dezember, gegen 21.25 Uhr auf der A 7 bei Northeim einen betrunkenen 44 Jahre alten LKW-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der am Steuer eines dänischen Sattelzuges sitzende Mann aus Litauen war anderen Autofahrern aufgefallen, weil er über eine längere Strecke in Schlangenlinien gefahren war. Die Zeugen alarmierten die Polizei.

Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte den 44-Jährigen wenig später auf dem Rasthof "Harz-Ost". Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem Litauer Alkoholgeruch in der Atemluft, eine verwaschene Aussprache und einen schwankenden Gang fest. Ein Alkotest vor Ort ergab 2,45 Promille. Die Polizisten fuhren mit dem Brummifahrer zur Blutentnahme und Beschlagnahme des Führerscheines zur Polizei nach Seesen. Der LKW setzte sein Fahrt in Richtung Norden mit einem anderen von der Kopenhagener Spedition beauftragten Fahrer fort.

ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Vorweihnachtszeit öffnet das Tageblatt täglich wieder ein Türchen des Adventskalenders. In diesem Jahr versteckt sich dahinter jeweils ein Blick in die Geschichte. Schon im vergangenen Jahrhundert gehörten ein paar schriftliche Zeilen an die Lieben einfach zum Fest dazu. Umso schöner, wenn die Grüße auf einer Postkarte mit einem Motiv aus der Region zu lesen sind. Das Tageblatt machte sich bei Sammlern auf die Suche und fand wunderschöne Motive. Heute eine Karte aus der Sammlung eines Göttinger Liebhabers alter Postkarten, der ungenannt bleiben möchte.

17.12.2009

Das Gedränge war groß. Gestern eröffnete die Hilfsorganisation Oxfam in der Kurzen-Geismar-Straße 11 einen Secondhand-Laden, das 34. Geschäft in Deutschland. Das Motto: „Überflüssiges flüssig machen.“

16.12.2009

Der in den nordhessischen Reinhardswald eingewanderte Wolf hat die Weserseite gewechselt und streift jetzt auch durch den Bramwald. Bei Hemeln soll Wolf Reinhard, wie er mittlerweile genannt wird, ein Schaf gerissen haben. Das Tier sei dieses Jahr zweimal von zuverlässigen Augenzeugen rechts der Weser beobachtet worden, sagte der Leiter des Forstamtes in Hemeln, Thomas Schmidt-Langenhorst, gestern. Das erste mal bei Glashütte und in der vergangenen Woche bei Bursfelde.

16.12.2009
Anzeige