Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“
Die Region Göttingen „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 05.02.2018
Eine Patientenverfügung soll die Selbstbestimmung in medizinischen Behandlungsfragen bis zum Lebensende sichern. Quelle: Hanno Gutmann
Anzeige
Weende

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung spielen eine Rolle, wenn ein Patient nicht mehr selbst bestimmen kann, wie ein Arzt ihn behandeln soll. Während mit einer Vollmacht eine andere Person ausgewählt wird, die entscheiden darf, können Kranke mittels Verfügung im Vorhinein selbst entscheiden, welche Behandlung durchgeführt wird.

„Obwohl es Muster für beide Willenserklärungen gebe, seien diese „in konkreten Situationen für den behandelnden Arzt nur wenig hilfreich“, erläutert Andrea Issendorf von der Pressestelle des Weender Krankenhauses. Deswegen soll Prof. Neumann erklären, wie man die Erklärungen schreibt und welche Informationen der Arzt braucht. „Durch einen Unfall, eine schwere Erkrankung oder infolge eines hohen Lebensalters kann jeder Mensch in eine Situation geraten, in der er wichtige Fragen nicht mehr selbst beantworten oder seine Wünsche nicht mehr eindeutig zum Ausdruck bringen kann“, sagt Issendorf.

Reihe „Weender Visite“

Der Vortrag ist Teil der Reihe „Weender Visite“, in der Experten Themen verständlich vorstellen sollen und Patienten mit ihnen ins Gespräch kommen können. Prof. Neumanns Vortrag im Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende, An der Lutter 24, beginnt um 18 Uhr im vierten Stock von Haus 6, Seminarraum 1.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Kritik an Ausländerbehörde - Grüne fordern, Zain Ali soll bleiben

Die Grünen-Fraktion im Rat der Stadt Göttingen fordert Bleibesicherheit für Zain Ali. Dem 24-jährigen Pakistani droht die Abschiebung, obwohl ihm in Göttingen ein Ausbildungsplatz angeboten wurde. Eine „zweifelhafte Entscheidung“ der Ausländerbehörde, kritisiert Ratsherr Mehmet Tugcu.

05.02.2018

Unter der Leitung von Wieland Ulrichs, begleitet von der All Stars Band und unter einem tierischen Motto musizieren am Dienstag, 6. Februar, die Teilnehmer des Offenen Singens im Göttinger Apex.

05.02.2018

An einer dialogischen Führung durch die Ausstellung „Religramme – Gesichter der Religionen“ im Max-Planck-Gymnasium in Göttingen können Interessierte am Dienstag, 6. Februar, teilnehmen. Im Mittelpunkt stehen die Eziden.

05.02.2018
Anzeige