Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sophia Mutroph löst Michael Kupke ab
Die Region Göttingen Sophia Mutroph löst Michael Kupke ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 05.02.2018
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Groß Ellershausen bei der Jahreshauptversammlung. Quelle: Wölk
Groß Ellershausen

Kupke war insgesamt 34 Jahre in leitender Position in der Freiwilligen Feuerwehr Groß Ellershausen tätig. Während der Jahreshauptversammlung gab er einen Überblick über seine Amtsjahre und die Einsätze im vergangenen Jahr. Die Mitglieder der Feuerwehr absolvierten 15 Einsätze. Achtmal mussten sie hierbei wegen eines Unfalls oder brennenden Pkw auf die A7 ausrücken. Der Ortsfeuerwehr gehören derzeit 29 aktive Mitglieder an. In der Jugendfeuerwehr engagieren sich zwölf Mädchen und Jungen. Die Kinderfeuerwehr hat 15 Mitglieder. Als Fördermitglieder unterstützen 137 Personen die Arbeit der Ortsfeuerwehr. Kupke dankte den Mitgliedern für die jahrelange Unterstützung und wünschte seiner Nachfolgerin eine erfolgreiche Amtszeit. Die Mitglieder der Feuerwehr dankten nach Angaben von Schriftführer Peter Reuter Kupke ebenso für seine geleistete Arbeit wie die anwesenden Vertreter der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Göttingen und der Politiker aus Stadt- und Ortsrat.

Bei den Wahlen wurde Herbert Eib erneut zum Kassenwart und Frank Stennert zum Kassenprüfer gewählt. Befördert wurden Stefanie Letschowski zur Feuerwehrfrau und Phil Schygulla zum Feuerwehrmann. Sandra Bock wurde zur Oberfeuerwehrfrau ernannt. Mike Meintrup ist jetzt Löschmeister und Holger Bock Hauptlöschmeister.

Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten Michael Kupka und Klaus Albrecht eine Auszeichnung. Seit 25 Jahren ist Tobias Schneider in der Feuerwehr aktiv. Seit 40 Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr sind Dirk Traba und Jens Martin. Der Freiwilligen Feuerwehr Groß Ellershausen gehören Hansjürgen Krauße, Alfred Nehring, Birgitt Schmieding, Rüdiger Seefeld und Marina Steinhoff seit 25 Jahren an. ve

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Ausstellung „Religramme“ - Annäherung der Religionen

Viele Menschen ziehen die Wander­ausstellung „Religramme“ und das Begleitprogramm im Max-Planck-Gymnasium an. Ihr Anliegen ist die Annäherung der Religionen. „Die Veranstaltungen laufen gut“, sagt Hochschul­pastorin Eva Jain. Doch sie schränkt ein: „Wenn man genau guckt, ist das erst ein Ansatz.“

05.02.2018
Göttingen Sechs Monate „Buscard E“ - Kritik an zeitlicher Beschränkung

Seit genau sechs Monaten gibt es in Göttingen die „BusCard E“. Mit den Monatskarten können Bedüftige für 25 Euro die Busse der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) nutzen. Doch unproblematisch ist die Nutzung nicht für alle Karteninhaber.

05.02.2018
Göttingen Regionales Schülertheatertreffen - Unfassbares Leid wird spürbar

Der Festsaal der Freien Waldorfschule Göttingen war am Montag Schauplatz des 3. Regionalen Schülertheatertreffens. Vier Schülergruppen bewarben sich mit Ausschnitten aus ihren Aufführungen um die Teilnahme am zentralen Abschlusstreffen im Juni in Osnabrück.

05.02.2018