Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Jugendliche Kanuten aus der Partnerstadt Pau in Göttingen
Die Region Göttingen Jugendliche Kanuten aus der Partnerstadt Pau in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 24.07.2018
Die Kanuten aus Pau mit Hans-Jürgen Mack (2. v.l.) vom Stadtsportbund. Quelle: r
Göttingen

Sieben 14- bis 17-Jährige besuchten mit zwei Betreuern fünf Tage Göttingen. Mack und SSB-Kollege Gunnar Zieseniss hatten sich viele sportliche Programmpunkte ausgedacht. Unter anderem ging es mit jungen Kanuten aus Kanuvereinen „bei Kanu-Freestyle und Kanu-Polo hoch her“, so Mack. Bei einer Leinefahrt von Stockhausen nach Niedernjesa lernten die Kanuten aus Pau einen idyllischen und kurvenreichen Abschnitt der Leine kennen.

Nächster Austausch-Termin im Sommer 2019

Joachim Pförtner, geschäftsführender Vorsitzender des SSB Göttingen, hatte die Sportaustauschreihe mit Pau initiiert. Für den nächsten Städtepartnerschafts-Austausch hätten Pförtner, Anne Dransart (Leiterin der französischen Delegation) und Karin Ropeter vom Referat des Oberbürgermeisters einen Termin Anfang Juli 2019 vorgemerkt.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Kinder stark machen“ ist das Ziel des Puppentheaters des Asklepios-Bildungszentrums für Gesundheitsberufe. Seit zehn Jahren entwickeln Asklepios-Auszubildende mit Diplompädagogin Sonja Hanke Stücke für junges Publikum aus Göttinger Kindergärten.

23.07.2018

Bis zu 35 Grad soll es ab Dienstag in Göttingen warm werden, der Deutsche Wetterdienst warnt vor stärker Hitze. Besonders ältere Menschen, Kranke und Kleinkinder seien gefährdet. Das sehen Göttinger Experten ähnlich – und geben Tipps zur Vorsorge.

26.07.2018

Einen schlechten Scherz hat sich jemand am Papendiek in Göttingen erlaubt: In der Einbahnstraße wurden zwei Schilder, die eigentlich für die befahrbare Richtung gelten, umgedreht und sorgten so für Verwirrung.

23.07.2018