Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Oratorium „MessiaSASAmbura“ in der Freien Waldorfschule
Die Region Göttingen Oratorium „MessiaSASAmbura“ in der Freien Waldorfschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 01.05.2018
MessiaSASAmbura wird zusammen mit dem Petri-Chor Weende (Foto), dem Asambura-Ensemble, Mitgliedern der Camerata Medica Göttingen und dem Eurythmie-Ensemble EuryArt aufgeführt. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die interkulturelle Neuinterpretation von Händels Werk wird zusammen mit dem Petri-Chor Weende, dem Asambura-Ensemble, Mitgliedern der Camerata Medica Göttingen und dem Eurythmie-Ensemble EuryArt aufgeführt.

„MessiaSASAmbura“ will Ausdruck einer kritischen Reflektion der Missionsgeschichte in Tansania sein. Das Asambura-Ensemble besteht aus jungen Musikern unterschiedlicher Kulturen. Zu den Instrumenten gehören typisch barocke Instrumente und exotische.

Wer gewinnen möchte, kann am Mittwoch, 2. Mai, zwischen 8 und 20 Uhr unter Telefon 0137 / 8600273 anrufen und deutlich seinen Namen, Anschrift und Telefonnummer sowie das Stichwort „Messiasasambura“ auf Band sprechen. (0,50 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch informiert und im Tageblatt veröffentlicht. art

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

480 Mitglieder der Grünen Jugend haben sich bis Montag beim Bundeskongress in Göttingen getroffen. Der 50. Bundeskongress der Grünen-Nachwuchspolitiker sei somit einer der größten gewesen. Vier Tage lang haben die Teilnehmer darüber diskutiert, wie sich grüne Visionen besser umsetzen lassen.

04.05.2018

Modelleisenbahner in der Region waren bislang gut versorgt: Mit dem Hobby-Center am Göttinger Maschmühlenweg und dem Spielwarengeschäft Scheer in Nörten-Hardenberg standen ihnen gleich zwei gutsortierte Fachgeschäfte zur Verfügung. Doch damit ist jetzt praktisch Schluss.

04.05.2018

Rund 50 Gäste haben in der Dorfschänke in Herberhausen in den Mai gefeiert. Seitdem Karin Peinemann und Vera Rohrdantz die Dorfschänke vor fast sechs Jahren übernommen haben, organisieren sie jedes Jahr einen Tanz in den Mai.

04.05.2018
Anzeige