Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mann fällt aus Rollstuhl – Männer verweigern Hilfe
Die Region Göttingen Mann fällt aus Rollstuhl – Männer verweigern Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 09.08.2018
Symbolbild Quelle: epd
Göttingen

Peter F. (Name geändert) lebt ein fast normales Leben, er hat einen Job, eine Freundin und er sitzt im Rollstuhl. Das aber hält ihn nicht davon ab, zum Beispiel die Einkäufe zu erledigen. So geschehen am 21. Juli, als er in einem Markt auf den Göttinger Zietenterrassen unterwegs war. In der Schlange an der Kasse dann fiel ihm unglücklicherweise sein Geld aus dem Portemonnaie auf den Boden. Trotz seiner Behinderung versuchte er es eigenständig wieder aufzuheben. Dabei stürzte aus seinem Fahrzeug.

Was dann passierte, macht ihn bis heute fassungslos. Eine hinter ihm anstehende Kundin bat die Anwesenden – darunter eine Gruppe von Bauarbeitern – , dem Mann wieder in seinen Rollstuhl zu helfen. Als Reaktion kam nichts, die Männer verweigerten ihre Hilfe. „Die sind einfach weitergegangen, ohne etwas zu sagen.“

Keine Strafanzeige gestellt

Eine Mitarbeiterin des Marktes und zwei Kunden griffen schließlich zu und halfen Peter F. zurück in sein Gefährt. Körperliche Verletzungen hatte er sich nicht zugezogen. Die Frau, die die Bauarbeiter angesprochen hatte, habe Beweisfotos gemacht und das Verhalten der Männer als unterlassene Hilfeleistung bezeichnet. Den Gedanken, eine Strafanzeige bei der Polizei zu stellen, verwarf er allerdings und beschloss, mit dem Fall an die Öffentlichkeit zu gehen. „Die Geschichte soll als abschreckendes Beispiel gelten, wie man auch mit Behinderten besser nicht umgehen sollte“, so Peter F. weiter.

Tatsächlich gehen Betroffene in Fällen der unterlassenen Hilfeleistung selten zur Polizei. Er rate Betroffenen uneingeschränkt dazu, jedenfalls in gravierenden Fällen Anzeige zu erstatten, sagt Rechtsanwalt Steffen Hörning. Der Außenstellenleiter des Opferschutzvereins Weisser Ring betont: „Wir leben seit Jahren zunehmend in einer Welt des Wegschauens und des Kneifens und die gesetzgeberische Intention, die Wahrung der gesellschaftlichen Solidarität bei Notfällen, bleibt nach meiner Wahrnehmung immer mehr auf der Strecke.“ Eine Erkenntnis, die Peter F. am eigenen Körper erlebt hat.

Wir haben mit einem Göttinger Rechtsanwalt gesprochen, wann man sich bei unterlassener Hilfeleistung strafbar macht.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Göttinger Mahnmal - Schmiererei angezeigt

Das Mahnmal am Platz der Synagoge in Göttingen ist geschändet worden. Ein Mitglied des Vereins Supporters Crew 05 hat die Schmiererei entdeckt, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit informiert und den Fall bei der Polizei angezeigt, teilen die Beamten mit.

07.08.2018

Die Stadt Göttingen soll nach dem Willen mehrerer Parteien 50 aus dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge aufnehmen. Dies solle zusätzlich zur regulären Zuweisung Geflüchteter durch das Land geschehen, heißt es in einem Ratsantrag.

06.08.2018

Die Vielfalt des Leineviertels“ ist an den Sonnabend, 18. August, 22. September, und 27. Oktober jeweils von 15 bis 18 Uhr das Thema von Spaziergängen. Treffpunkt ist das Jugendhaus am Gartetalbahnhof.

06.08.2018