Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Landkreise heben Schonzeit auf
Die Region Göttingen Landkreise heben Schonzeit auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.03.2018
Die Schonzeit für Wildschweine wird aufgehoben. Quelle: r
Northeim/Göttingen

Ergänzend zum Northeimer Beschluss hat der Landkreis Northeim in Form einer Allgemeinverfügung das Jagen von Schwarzwild im Naturschutz- und Wildschutzgebiet Polder I im Hochwasserrückhaltebecken Salzderhelden bis zum 30. April 2018 vorübergehend gestattet. Demnach dürfen Keiler und Bachen bis zum 15. Juni 2019, also ganzjährig, gejagt werden. Ausgenommen von dieser Regelung bleiben sogenannte Elterntiere. Das sind Bachen, deren Frischlinge noch gelbe Längsstreifen haben. Beide Maßnahmen treten am Dienstag, 27. Februar, in Kraft. Weitere Informationen und eine Karte des betreffenden Gebietes gibt es auf der Internetseite des Landkreises Northeim unter landkreis-northeim.de.

Sehr hohe Sterblichkeit, keine Impfstoffe

Die Afrikanische Schweinepest ist eine fieberhaft verlaufende Viruserkrankung der Haus- und Wildschweine. Gekennzeichnet ist der Verlauf durch sehr hohe Sterblichkeit unter den infizierten Tieren. Impfstoffe und Behandlungsmöglichkeiten durch Medikamente stehen nicht zur Verfügung.

Angesichts der in Polen und Tschechien aufgetretenen Fälle der Seuche besteht nach wie vor die Gefahr der Einschleppung nach Deutschland, erklärt die Northeimer Kreisverwaltung. Obwohl die Krankheit für den Menschen ungefährlich ist, hätte ein Ausbruch weitreichende Folgen für die Gesundheit der Wildschweinpopulation und der Hausschweinbestände. Auch die landwirtschaftlichen und fleischverarbeitenden Produktionsbetriebe müssten mit massiven wirtschaftlichen Einschnitten rechnen.

Gefährliche Lebensmittel

Einig sind sich Experten darin, dass Ausbruch und Verbreitung der Seuche maßgeblich von der Anzahl der Wildschweine in einer Region beeinflusst wird. Als wirksamste Präventionsmethode gilt daher die Regulierung des Schwarzwildbestandes. Insbesondere durch das Wegwerfen kontaminierter Lebensmittel können sich Tiere mit der Afrikanischen Schweinepest anstecken. Da das Poldergebiet in der Nähe der A7 mit einer großen Autobahnraststätte und der B3 mit mehreren Parkplätzen liegt, soll der Bestand vor allem in diesem Bereich eingedämmt werden, teilt die Kreisverwaltung mit.

Der Kreistag Göttingen wird am Mittwoch, 7. März, ebenfalls über eine teilweise Schonzeit-Aufhebung entscheiden. Danach soll die Schonzeit für Keiler und Bachen zur Wildseuchenabwehr in der Zeit vom 1. April 2018 bis zum 15.Juni 2019 aufgehoben werden. Für Elterntiere gilt diese Änderung jedoch nicht.

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Diebstähle in Göttingen und Dransfeld - Zwei Autos verschwinden in einer Nacht

Gleich zwei Autos sind in der Nacht zu Montag in Göttingen und Dransfeld gestohlen worden. Den Schaden schätzt die Polizei insgesamt auf rund 15.000 Euro.

26.02.2018
Göttingen Projekt „Wohnen mit Weitblick“ - Wohnen für Jung und Alt

Der Ortsrat Nikolausberg hat in seiner Februar-Sitzung einstimmig vier Fachleute benannt, die sich an der Erstellung einer Expertise für das Projekt „Wohnen mit Weitblick“ beteiligen sollen. Östlich des markanten Nikolausberger Wohnhauses soll unter diesem Namen eine Anlage für generationenübergreifendes Wohnen mit 68 Einzelwohnungen in Mehrfamilienhäusern entstehen.

01.03.2018

Die Titanwurz wächst weiter. Die Pflanze ist über Nacht weiter gewachsen. Nun hat die Blüte des Aronstabgewächses eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht. Die Spannung im Cycadeenhaus im Göttinger Alten Botanischen Garten in der Unteren Karspüle steigt, wann sich die Blüte nun öffnet.

26.02.2018