Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kindergarten Sternschnuppe Billingshausen bleibt bestehen
Die Region Göttingen Kindergarten Sternschnuppe Billingshausen bleibt bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.03.2013
Fortbestand zunächst gesichert: Kindergarten Sternschnuppe in Billingshausen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Billingshausen

In der regulären Sitzung einen Monat zuvor habe sich kein einheitliches Meinungsbild ergeben, beschrieb der Leiter des Amts für Finanzen, Ordnung und Soziales, Thomas Brandes. Den 1. März hatten die Ausschussmitglieder deshalb als Stichtag gesetzt: Bis dahin sollten Eltern von Kindergartenkindern verbindliche Anmeldungen für das neue Kindergartenjahr ab August 2013 vorgelegt haben.

Elf Kinder

Neun Kinder seien nun angemeldet, gab Brandes das Ergebnis wieder. Sieben davon würden gern ganztags kommen. Wenn eine Ganztagsgruppe entstehe, würden zwei weitere Kinder angemeldet. Elf Kinder seien dann im Kindergarten, neun davon in der Ganztagsgruppe. Auf drei Anmeldungen könne der Kindergarten darüber hinaus bis Frühjahr 2014 bauen. Deutlich habe sich der Ortsrat für den Fortbestand der Einrichtung ausgesprochen. Auf wenig Gegenliebe stieß Ausschussmitglied Uwe Bartram vom Tuspo Jahn Reyershausen mit dem Vorschlag, in Anlehnung an die Schul-Einzugsbereiche auch für die Kindergärten Einzugsbezirke einzuführen. Die Eltern sollten zwischen den Einrichtungen mit ihren verschiedenen Konzepten wählen können, war die mehrheitliche Überzeugung im Ausschuss. Brandes: „Ich bin froh, dass wir in Bovenden so eine Vielfalt haben.“

Jürgen Hadenfeldt (CDU) gab der Befürchtung Ausdruck, dass man mit der Erhaltung von Kleinstkindergärten Begehrlichkeiten in den anderen Dörfern wecke. Er fragte nun auch nach den Kosten.

Kosten

„Je mehr Kinder in einer Gruppe sind, umso weniger muss vom Flecken gegenfinanziert werden“, erläuterte Amtsleiter Brandes. Für eine Regelgruppe mit 25 Kindern sei der Flecken mit 50 000 Euro gefordert. Etwa 17 000 Euro mehr koste es, wenn nur neun Kinder in der Gruppe seien.
„Dass der Ort es geschafft hat, dass genug Eltern ihre Kinder in den Kindergarten geben“, freute Thorsten Heinze (SPD) besonders. Allein das sei ein Zeichen für Qualität, sagte er in der entscheidenden Sitzung, zu der auch die Kindergartenbelegschaft und die Elternvertreter gekommen war. Nun gelte es, den Kindergarten weiterhin attraktiv zu halten. Und da gehöre auch Arbeit dazu.

Kindergarten Sternschnuppe Billingshausen

Von Ute Lawrenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Göttinger Tageblatt erhält einen der renommiertesten deutschen Journalistenpreise – den Wächterpreis der deutschen Tagespresse. Gemeinsam mit der Süddeutschen Zeitung und der Taz erhält die Regionalzeitung die Auszeichnung für Aufdeckung und Berichterstattung über den Organskandal.

13.03.2013

Vordergründig geht es um Geld, Geld für sechs Lesungen für den Göttinger Matrix Media-Verlag des langjährigen Freundes, Heinrich Prinz von Hannover, das die Entertainerin Désirée Nick einzuklagen versucht. Am Dienstag war Termin im Landgericht Göttingen.

13.03.2013

Adelebsens Gemeindebürgermeisterin Dinah Stollwerck-Bauer kandiert bei den anstehenden Bürgermeisterwahlen nicht wieder um das Amt. Die Entscheidung sei aus familiären Gründen gefallen, heißt es in einer Mitteilung des CDU-Gemeindeverbandes. Dabei habe die Wahl von Stollwerck-Bauers Mann Torsten Bauer (CDU) zum Bürgermeister der Nachbargemeinde Uslar eine Rolle gespielt.

12.03.2013
Anzeige