Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Klaus-Peter Bruns gestorben
Die Region Göttingen Klaus-Peter Bruns gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 16.05.2011
Im Alter von 97 Jahren gestorben: Klaus-Peter Bruns. Quelle: EF

Klaus-Peter Bruns starb im Alter von 97 Jahren. Der gelernte Landwirt Bruns kam 1913 in Krefeld zur Welt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges trat er 1946 in die SPD ein und war seit 1948 Vorstandsmitglied im Göttinger Unterbezirk der SPD, dessen Ehrenvorsitzender er seit 1983 war. Nach Eintritt in die Partei folgte eine Vielzahl politischer Ämter und Mandate.

1952 zog Bruns erstmals in den Rat der damaligen Gemeinde Reinhausen ein, deren Bürgermeister er zwischen 1954 und 1981 war. Den Landkreis Göttingen führte Bruns als Landrat in den Jahren 1958 bis 1970 und erneut von 1976 bis 1981. Im niedersächsischen Landtag war Bruns von 1963 bis 1990 politisch aktiv, zwischen 1970 und 1976 als Landwirtschaftsminister.

Aktiv war Bruns auch auf anderen Schauplätzen: Er hat die Agrarsoziale Gesellschaft mitgegründet, ist Initiator des Landschaftspflegeverbandes, war zehn Jahre Mitglied des Konventes der Evangelischen Akademie Loccum und setzte sich besonders für den Erhalt des Wendebachstausees ein.1975 wurde Bruns das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik verliehen, 1992 die niedersächsische Landesmedaille. Er wurde zum Ehrenbürger der Gemeinde Gleichen und Ehrenlandrat ernannt.

mib/us

Hinweis: Bild wurde nachträglich hinzugefügt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!