Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Klein Lengden hat neuen Spiel- und Bolzplatz
Die Region Göttingen Klein Lengden hat neuen Spiel- und Bolzplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.05.2013
Der Hit bei den Kindern: der neue große Kletterturm mit Brücke und Bolzplatz gleich dahinter. Quelle: Heller
Anzeige
Klein Lengden

Jetzt ist das Ziel erreicht: Am Wochenende feierten mehr als 100 Klein Lengder ihren neuen Bolz- und Spielplatz inklusive Froschteich. Zugleich konnten sie eine neue Boule-Bahn testen, die eine Bürgergruppe gleich nebenan aus dem Stand heraus in wenigen Wochen angelegt hatte.

Die Kinder toben auf dem Kletterturm oder drängen sich um die Ponys, auf denen sie heute reiten dürfen. Auf einem kleinen Flohmarkt wird zünftig gehandelt. Die Feuerwehr grillt, und im Sporthaus gibt es Kühles. Ein paar Jungs kicken unermüdlich auf dem Bolzplatz, während junge und ältere Erwachsene schwere Kugeln über die zweite Sandbahn rollen.

An diesem Sonnabend herrschte Familienfest-Stimmung in Klein Lengden – zumindest bis der Regen dazwischen platzt. Nichts erinnert mehr daran, dass unter dem Spielplatz einmal ein großer Löschteich war. Weitgehend vergessen sind auch die Auseinandersetzungen um den alten Bolz- und Spielplatz, den die Gemeinde Gleichen und der Ortsrat vor ein paar Jahren aufgeben mussten, weil der Eigentümer das Land selber nutzen wollte.

Auch die vielen Hürden bei der Suche nach Ersatzflächen, die Probleme beim Rückbau des Löschteiches und die ständige Sorge um die Finanzierung der neuen Anlage sind Geschichte. Der Löschteich zwischen Sportplatz und Sporthaus ist inzwischen verfüllt, Löschwasser wird jetzt in alten Zisternen an anderer Stelle gespeichert.

Löschteich weicht Spielplatz

Wo einst im Frühjahr Frösche quakten, stehen nun auf 360 Quadratmetern ein großer Kletterturm, Wipp-Tiere, Reck und Schaukel. Für die Frösche und anderen Amphibien wurde ein neue Teich auf der anderen Seite des Sporthauses angelegt. Gleich dahinter liegt der neue 600 Quadratmeter große Bolzplatz.

Finanziert wurde das Projekt überwiegend von der Gemeinde Gleichen. Der Ortsrat brachte 3800 Euro selbst auf. Hinzu kommen etliche Spenden – und die Fläche, die der Sportverein zur Verfügung stellt. „So ein Spiel- und Bolzplatz im Dorf ist wichtig für die Entwicklung unserer Kinder“, sagt Ortsbürgermeister Klaus-Werner Hanelt (Wählergemeinschaft) zur Eröffnung der Anlage und fügt an:  „auch als Ort der Begegnung und Kommunikation ohne Handy“.

Eine ganz eigene Geschichte ist die Entstehung des Boule-Platzes: Nach einer Ortsratssitzung im vergangenen Jahr seien ein paar Bürger spontan auf die Idee gekommen, hinter dem Sporthaus einen Platz anzulegen, auf dem sich auch ältere treffen, miteinander quatschen und ein wenig bewegen können, erinnert sich der Hauptinitiator Hans-Gerd Alte-Grevé.

Beim anschließenden Bier sei die Idee gereift. Und dann hätten „so acht oder neun Leute sie Stück für Stück und ohne großen Plan einfach umgesetzt.“ Die Straßensozialarbeit Göttingen habe mit einem  Kleinbagger ausgeholfen, um den Untergrund der späteren Boule-Piste vorzubereiten. Ruckzuck seien beim Klinkenputzen von Haus zu Haus mehr als 1000 Euro für Material zusammen gekommen. Und irgendwer habe Kantsteine und Schotter organisiert.

„Wir wollten damit auch zeigen, dass man ohne große Hilfe und Fördergelder etwas umsetzen kann“, sagt Alte-Grevé – inzwischen Ortsheimatpfleger von Klein Lengden. Und jetzt wird neben dem neuen Bolz- und Spielplatz auch die Kugel geschoben und geplaudert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Stadt Dransfeld sind am Montag die ersten „Stolpersteine“ verlegt worden. Mit der Aktion soll an ehemalige jüdische Bewohner erinnert werden, die vor dem Nationalsozialismus fliehen mussten.

13.05.2013
Göttingen „Man braucht ja wieder Platz im Garten“ - Pflanzenbörse Eddigehausen: Kakteen und Informationen

In Eddigehausen kommen die Pflanzen zum Haus.  Diese Umschreibung fand Karl-Aloys Bütefisch vom Dorfverschönerungsverein für die Pflanzenbörse. Rund 30 Dorfbewohner hatten ihre Gärten „gekehrt“ und überflüssige Pflanzen auf der Börse angeboten.

13.05.2013

Es sollte ein „besinnliches Weihnachtsfest“ werden, eines mit „Fressen und Saufen“. Heiligabend holte man noch das große Messer heraus, um damit Tannengrün zu schneiden. Man fand aber nichts Grünes im Umkreis der Groner Landstraße 9b. Am Abend des ersten Feiertages traf dieses Messer einen der Zechkumpane ins Herz.

13.05.2013
Anzeige