Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kreisfusion: Grüne und Gewerkschaft Verdi für Absicherung
Die Region Göttingen Kreisfusion: Grüne und Gewerkschaft Verdi für Absicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 12.02.2013
Quelle: Grafik: ne
Anzeige
Göttingen

Sonstige Nachteile wie längere Fahrtzeiten und Einarbeitung sollten ausgeglichen werden, erklärten Personalräte, Gewerkschaft und Grüne nach einem Gespräch. Kündigungsschutz für Beschäftigte, Kosten für Qualifikationen und Ausgleich für längere Fahrzeiten sollten mit Verdi in einem Tarifvertrag geregelt werden, so Kreistagsfraktionschef Martin Worbes.

Verhandlungen sollten beginnen, sobald die Partner der Fusion feststünden. „Eine erfolgreiche Fusion für einen auch in Zukunft starken öffentlichen Dienst in Südniedersachsen kann nur mit motivierten Beschäftigten gelingen“, so Christina Grewe und Harald Memenga von Verdi.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Eine Fusion der drei Landkreise Northeim, Göttingen und Osterode noch bis zum März wird es offenbar nicht geben. Dem Vernehmen nach wird es bis dahin zu keinem Fusionsbeschluss im Northeimer Kreistag kommen. Ein letztes Spitzentreffen der rot-grünen Mehrheitsgruppen in den drei Kreistagen gelangte am Freitagabend zu keiner gemeinsamen Linie.

13.02.2013

Nachdem Northeim nicht mehr bis März eine Kreisfusion in Südniedersachsen mitmachen will, soll jetzt schnell eine Zweier-Fusion zwischen Göttingen und Osterode geschmiedet werden. Der Kreisausschuss in Osterode gab am Montag allerdings noch kein grünes Licht für einen Verhandlungsauftrag an den Ersten Kreisrat Gero Geißlreiter (CDU).

14.02.2013

Der Göttinger Landrat Bernhard Reuter (SPD) soll neben Gesprächen über eine Triangel-Lösung in der Region auch mit dem Landkreis Osterode über eine Zweier-Fusion verhandeln. Diesen erweiterten Verhandlungsauftrag beschloss der Kreistag am Mittwochabend mit rot-grüner Mehrheit. Alle anderen Fraktionen stimmten dagegen.

09.02.2013
Anzeige