Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kundgebung gegen die Eroberung Aleppos
Die Region Göttingen Kundgebung gegen die Eroberung Aleppos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 18.12.2016
Rund 50 Syrer haben am Donnerstag gemeinsam mit einigen Göttingern gegen Kriegsverbrechen im syrischen Aleppo demonstriert. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

"Mein Körper ist hier, meine Seele ist in Aleppo", brachte es der Videoblogger Abdul Abbasi bei der Mahnwache am Nabel in der Innenstadt auf den Punkt. Ähnlich ergeht es derzeit vielen regimekritischen Syrern in Göttingen angesichts der Bilder, die sie über Nachrichten und soziale Medien erreichen. Im Bombenhagel säßen dort 100.000 Menschen fest, sagte Ahmad Dado, der Anmelder Demonstration.

Wenig Illusionen

In Redebeiträgen wurde dementsprechend das "barbarische Vorgehen" des syrischen Machthabers Baschar Al-Assad kritisiert: Schon seit Jahrzehnten regiere er mit Hilfe von Folter und Massakern - heute unterstützt von Russland, dessen Machthaber die Demonstranten ebenfalls als "Kriegsverbrecher" bezeichneten.

Doch obwohl Parolen aus der Anfangszeit des arabischen Frühlings die Mahnwache prägten, machten sich die meisten Teilnehmer wenig Illusionen bezüglich eines Sieges über das Assad-Regime. Stattdessen stand die Rettung von Zivilisten aus dem Ost-Teil der einstigen Metropole Aleppo im Vordergrund. "Es braucht politischen Druck, damit für die Menschen der Weg in andere Städte frei wird", forderte Dado.

Den Menschen Mut machen

Nicht wenige haben allerdings die Hoffnung aufgegeben: An ein Einschreiten der Vereinten Nationen will Roua Jalbout nicht mehr glauben - stattdessen gehe es ihr darum, den Menschen in Ost-Aleppo Mut zu machen: "Ihr seid nicht allein", wolle sie signalisieren, erklärte die Gymnasiastin aus Syrien. Eine Botschaft, die auch Passanten teilten - wenn auch mit gemischten Gefühlen: "Es ist ein bisschen wie bei einer Beerdigung, man weiß nicht, was man den Menschen sagen soll", sagte eine Göttingerin, die sich spontan der Demonstration angeschlossen hatte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Göttinger Verkehrsbetriebe - Wird Busfahren bald teurer?

Busfahren in Göttingen soll teurer werden. Stimmen Rat und Landes-Nahverkehrsgesellschaft (LNVG) zu, werden Fahrkarten ab Mai 2017 um etwa 4,5 Prozent teurer. Ein Einzelfahrschein für Erwachsenen kostet dann 2,30 statt 2,20 Euro.

18.12.2016
Göttingen Neues aus dem Reich der Schatten - "Shadowland 2" in der Göttinger Lokhalle

Es gibt Neuigkeiten aus dem Reich der Schatten: Die amerikanische Tanzkompanie Pilobolus ist mit „Shadowland 2“ auf Deutschlandtour und kommt mit der Fortsetzung der Schatten-Inszenierung auch nach Göttingen. In der Lokhalle zeigen die Tänzer am Sonntag, 12. März, nur mit ihren Körpern zwischen Lichtquellen und einer Leinwand eine große Show.

18.12.2016

Die Geschichten drei junger Autoren aus der Schreibwerkstatt der Uni Göttingen und die Gedichte von Wolfgang Eschker waren das Thema der Vorlesung der Kinder-Uni am Mittwoch. Etwa 100 Zuhörer kamen zur Veranstaltung im Zentralen Hörsaalgebäude auf dem Zentral-Campus der Uni Göttingen.

18.12.2016
Anzeige