Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 40 Verstöße bei 48 überprüften Lastwagen und Bussen
Die Region Göttingen 40 Verstöße bei 48 überprüften Lastwagen und Bussen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 14.05.2018
Die Polizei kontrolliert den Schwerlastverkehr auf der Autobahn 7. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

24 Beamte der Polizeidirektion Göttingen waren zusammen mit etwa 20 Kollegen der Landespolizeien Hessen und Thüringen am Parkplatz Leineholz-West unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Karsten Lipinski im Einsatz. In der Zeit von 9 bis 14.30 Uhr stoppten sie 45 Lastwagen und drei Busse. Unter anderem stellten sie 28 Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz und drei gegen das Güterkraftverkehrsgesetz fest. An neun Fahrzeugen registrierten die Beamten außerdem mangelhafte Ladungssicherung.

Außerdem hatte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessstelle in der Baustellenzufahrt kurz vor Nörten-Hardenberg aufgebaut. Von 5400 registrierten Fahrzeugen waren 53 zu schnell. Den Negativrekord habe ein Autofahrer mit Tempo 136 in der 100er-Zone aufgestellt.

Hauptunfallursachen überprüft

Im Mittelpunkt der Kontrollen hätten die Hauptunfallursachen gestanden, die in der jüngsten Verkehrsunfallstatistik verstärkt Niederschlag gefunden hätten. Dazu zählten beispielsweise die Nichteinhaltung von Geschwindigkeitsbeschränkungen, ein zu geringer Sicherheitsabstand, Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten sowie das Führen von Kraftfahrzeugen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, heißt es in der Bilanz der Polizeidirektion. Auch die Ablenkung durch die Mobiltelefone und technische Mängel spielten als Unfallursache eine immer größere Rolle.

„Der steigende Wettbewerbsdruck und das zunehmende Verkehrsaufkommen führen in der Transportbrache leider immer häufiger dazu, dass Sicherheitsrisiken bewusst in Kauf genommen werden“, so Uwe Lührig, Präsident der Polizeidirektion Göttingen. Die regelmäßigen Kontrollen auf der A 7 sind Teil eines Maßnahmenpakets, das 2015 im Zuge der A-7-Konferenz von Kommunen, Behörden und Ministerien beschlossen wurde.

Erste Erfolge zu verzeichnen

Erste Erfolge der Maßnahmen seien bereits zu verzeichnen. So ist die Zahl der Unfälle mit schwerwiegenden Folgen auf den Autobahnabschnitten im Zuständigkeitsbereich der Göttinger Direktion um 15 Prozent zurückgegangen. Auch sei im vergangenen Jahr kein Mensch in diesem Bereich ums Leben gekommen. „Aus polizeilicher Sicht heißt es nun, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen und die Unfallzahlen durch nachhaltige Maßnahmen weiter zu reduzieren“, sagt Polizeivizepräsident Bernd Wiesendorf.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Polizei Göttingen - Beratung zu Einbrüchen

Eine Beratung zum Thema Wohnungseinbruch bietet die Polizei Göttingen am Mittwoch, 16. Mai, ab 18 Uhr im Polizei-Dienstgebäude in der Otto-Hahn-Straße 2 in Göttingen-Weende an.

14.05.2018

Es ist eine Horrorvorstellung für viele Eltern, dass ihren Kindern über das Internet Kontakt zu Straftätern bekommen. Einer 13-jährigen Göttingerin ist genau das im Frühsommer 2016 passiert. Der 23-Jährige, der sich ihr genähert hat, wurde am Montag zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt.

17.05.2018

Den Tag der Kinderbetreuung hat 2012 eine Duisburger Initiative ins Leben gerufen, um alljährlich am Montag nach Muttertag Kinderbetreuungskräften für ihre Arbeit zu danken. Die Göttinger Kindertagespflegebörse hat dazu eine Infoveranstaltung am Gänseliesel initiiert und Luftballons steigen lassen.

17.05.2018
Anzeige