Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Landessieger in Biologie kommen aus Göttingen
Die Region Göttingen Landessieger in Biologie kommen aus Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 13.04.2018
Landessieger bei „Jugend forscht“ kommen unter anderem im Fach Biologie aus Göttingen. Quelle: r
Göttingen

Schüler des Göttinger Felix-Klein-Gymnasiums haben erfolgreich am Wettbewerb „Jugend forscht“ teilgenommen. Die 53. Wettbewerbsrunde stand unter dem Motto „Spring“. „Jugend forscht“ richtet sich an Schüler, die Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik haben.

Aloe vera Pflanze erforscht

Im Fach Biologie sicherten sich Arvid Hanson, Sonja Schlather und Antonia Weidner den Landessieg in der Juniorsparte. Sie konnten sich beim Landeswettbewerb gegen die anderen sieben Sieger aus den Regionalwettbewerben durchsetzen. Die drei Schüler des Felix-Klein-Gymnasiums (FKG) beschäftigten sich in ihrem Projekt „Aloe vera drauf – alles gut?“ mit den Eigenschaften der Aloe vera-Pflanze. Sie fanden dabei heraus, dass die Pflanze nicht nur eine entzündungshemmende, sondern auch eine antibakterielle Wirkung hat. Bei der Untersuchung des Wirkstoffes stellten sie fest, dass es sich bei diesem um ein hitzestabiles, kleineres Molekül handelt, das nicht an ein Protein gebunden ist. Zudem betrachteten sie weitere Pflanzen, die mit Aloe verwandt sind. Die Wirkung dieser Pflanzen wird schwächer je weiter entfernt die Pflanzen mit Aloe vera evolutiv verwandt sind.

Sonderpreis für Lehrerin

In der Altersklasse ab 15 Jahren belegten Noa-Sophie Lange (16), Charlotte Neef (16) und Lara Marie Koch (16) den dritten Platz im Fach Biologie. Sie erhielten außerdem für ihre Auseinadersetzung mit dem Thema Biokraftstoffe den Sonderpreis Erneuerbare Energien. Für ihre langjährige Unterstützung von „Jugend forscht“-Projekten erhielt zudem die Lehrerin Susanna Bokeloh da Silva einen Sonderpreis.

Sonderpreis für Schüler der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule

Im Fachgebiet Physik siegte Niklas Klintschar von der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule mit seinem Projekt „Im Sog der Plasmawelle – Teilchenbeschleunigung mittels Wakefield Technologie“. Für ihr Projekt „Können Algen heizen?“ erhielten Konrad Kuschel und Luca Krüger, ebenfalls von der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule, einen Sonderpreis „Erneuerbare Energien“. Linus Klintschar belegte im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaft den zweiten Platz. Sein Projekte lautete „ Die Erde ist rund – oder doch nicht? Was Sonne und Sterne über die Erde verraten“. Insgesamt waren in den Regionalwettbewerben in allen Altersklassen mehr als 150 Projekte dabei.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Studentenwerk beschließt Finanzierung - 5,5 Millionen Euro für Wohnprojekt Rote Straße

Das Göttinger Studentenwerk hat beschlossen, für die Sanierung des selbstverwalteten Wohnprojekts Rote Straße nachträglich eine Million Euro zur Verfügung zu stellen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Stiftungsrat des Studentenwerks am Donnerstag.

12.04.2018
Göttingen Trichinenuntersuchung wird günstiger - Fünf Euro pro Wildschwein

Der Landkreis Göttingen senkt die Gebühr für die Trichinenuntersuchung bei Schwarzwild auf die Hälfte. Künftig werden pro untersuchtem Wildschwein fünf Euro fällig. Damit regiert die Verwaltung auf eine Anregung aus der Jägerschaft.

09.04.2018

Die Abfallwirtschaft Göttingen will im April erneut Baum- und Strauchschnitt einsammeln. Ab Montag, 16. April, sollen die Gartenabfälle in den einzelnen Gemeinden des Landkreises abgeholt werden.

10.04.2018