Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ein Hauch von Nena
Die Region Göttingen Ein Hauch von Nena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 15.09.2018
Traf mit ihren emotionalen, eingängigen Elektro-Pop Songs den Nerv ihrer Fans: Lea & Band. Quelle: Linnhoff
Anzeige
Göttingen

Unter dem Künstlernamen Lea spielt sie inzwischen meist ausverkaufte Tourneen und begeisterte ihre Fans zum NDR 2 Soundcheck Festival im voll besetzten Jungen Theater.

Nach ihrer Schulzeit in Kassel studierte Lea Musik und Sonderpädagogik. Im Jahr 2016 war sie Backgroundsängerin bei Mark Forster, um dann 2017 erstmals mit Band selbst auf Tour zu gehen. Ein Remix ihres Liedes „Wohin willst du?“ erreichte im selben Jahr Platz 11 der deutschen Charts.

Leas Gesten wie auch die Art ihres Vortrags und Gesangs erinnern in Nuancen an Nena. Quelle: Jörg Linnhoff

Led-Lichter, die zu Beginn des Konzertes am Eingang verteilt wurden, werden schon zu Beginn ihres Konzertes geschwenkt und Lea umarmt ihr Publikum mit einer warmen Begrüßung Dieses darf schon früh zu „Wohin willst du?“ den Refrain übernehmen. Leas Gesten wie auch die Art ihres Vortrags und Gesangs erinnern in Nuancen an Nena. Viele Kinder sind in Begleitung ihrer Eltern gekommen und haben teils ein Sichtproblem, weil die ausverkaufte Veranstaltung unbestuhlt ist.

Ein Tag vor ihrem Auftritt beim NDR 2 Soundcheck Festival sei Release Date für ihr zweites Album „Zwischen meinen Zeilen“ gewesen, erzählt die Sängerin stolz, und es sei toll, wie viele Leute sie im Laufe der Zeit mitgenommen hätte. „Heimweh nach wir“ ist eine sehr intime Ballade vom neuen Album, zu der sie sich allein am Piano begleitet.

„Wenn ich sein muss wie ich wirklich bin, ohne Maske, ohne fakes Grinsen, ich würd' zu dir gehen“. Quelle: Jörg Linnhoff

„Wenn ich sein muss wie ich wirklich bin, ohne Maske, ohne fakes Grinsen, ich würd' zu dir gehen“, mit diesen Zeilen beginnt ihre aktuelle Single „Zu Dir“. Das Stück kennen auf ihre Anfrage ganz viele und so erklingt aus zahlreichen Kehlen lautstark der Refrain, unterlegt mit tanzbaren Beats. Zu „Landebahn“ verschwindet sie im Bühnennebel, um zu „Lieber allein“ mit zu Beginn verfremdeter Stimme wieder aufzutauchen.

Zweifelsohne schwimmt auch sie im Fahrwasser dieser zahlreichen neuen deutschen Pop-Singer-Songwriter-Poeten. Sie selbst antwortete auf die Frage nach ihrer bevorzugten Musik, dass sie zumindest keine Schlager möge. So ganz weit entfernt davon sind viele ihrer Stücke textlich allerdings nicht. So schippert sie durch teils sehr eingängig instrumentierte Pop-Songs, die aber eindeutig den Nerv ihrer Fans treffen.

Diese feiern mit ihr im letzten Song „Leiser“ stimmgewaltig zu den Zeilen „Und alle meine Freunde finden, dass ich leiser bin, leiser seit ich bei dir bin...“ noch mal richtig ab, bevor ihnen Elke Wiswedel die Citystage des NDR 2 Soundcheck Festivals auf den Albani Platz zur Fortsetzung des Nachmittags empfiehlt.

Von Jörg Linnhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen NDR 2 Soundcheck Festival - Finale mit angesagten Künstlern

Die „angesagten deutschen Künstler“ sind in der Göttinger Lokhalle. Torsten Engel, Programmchef von NDR2 hat am Sonnabend das Finale des Festivals Soundcheck Neue Musik so angekündigt.

17.09.2018

Nico Santos hat die Zuschauer in der Stadthalle von Beginn an mitgerissen. Der Künstler war ebenso begeistert, sprach vom „schönsten Chor der Stadt“.

15.09.2018

„Nein. Nein, nein, nein. Nicht wieder auf Seehofer eindreschen. Das lohnt nicht“, meint unser Kolumnist und stellvertretender Chefredakteur Christoph Oppermann.

15.09.2018
Anzeige