Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Lob von der Politik für Ebertal-Pläne
Die Region Göttingen Lob von der Politik für Ebertal-Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 23.04.2018
Sanierungsgebiet Ebertal: 120 Millionen Euro Investitionen geplant. Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Das Vorhaben ist immens: 120 Millionen Euro will die Wohnungsbau in den kommenden zehn Jahren in das Quartier am Steinsgraben, im Lönsweg und an der Görlitzer und Wörthstraße investieren. Statt bisher 454 Wohnungen soll es dann 600 Wohnungen dort geben. Am Ende sollen davon 440 Wohnungen in Neubauten entstanden sein. „Annähernd zu 100 Prozent öffentlich geförderter Wohnungsbau“ kündigte Leuner-Haverich an. Habe doch das Land in Aussicht gestellt, die Förderung zu erhöhen.

Infrastruktur entwickeln

Formuliertes Ziel für das rund zehn Hektar große Gebiet ist es, dass alle derzeitigen auch künftig in einer bezahlbaren Wohnung wohnen können. Gleichzeitig soll die soziale Infrastruktur vor Ort weiterentwickelt werden: So soll die Grundschule etwa um eine Mensa und Gruppenräume erweitert, das AWO-Häuschen saniert und zu einer Begegnungsstätte für alle Anwohner entwickelt werden.

„Wir wollen das Quartier öffnen“, sagte Leuner-Haverich. Durch die Umgestaltung sollen „klare Wege- und Blickbeziehungen entstehen.“ Die Grünflächen und Straßenräume sollen so umgestaltet werden, dass mehr Begegnungsmöglichkeiten für die Menschen im Quartier entstehen und die Verkehrssituation sich entspannen kann.

Piratenfähnchen für die Dachbegrünung

Gerd Nier (Linke) nannte das Projekt vor allem wegen der angekündigten niedrigen Mieten ein Paradebeispiel für den Wohnungsbau. Auch die Vertreter der anderen Parteien lobten das Projekt. Für die Piraten regte Francisco Welter-Schultes, der das Projekt ausdrücklich lobte, an, auch aus ökologischen Gründen über eine Dachbegrünung nachzudenken. Tom Wedrins, SPD-Fraktionschef, quittierte das Ansinnen mit Kopfschütteln. „Dieses Sanierungsprojekt ist kein Projekt, um am Ende die Piratenfähnchen zu hissen“, sagte Wedrins. Ihm sei der von Leuner-Haverich zugesicherte Schutz der Bestandsmieter vor höheren Mieten wichtig.

Infoveranstaltung zum Rahmenplan

Um den städtebaulichen Rahmenplan geht es auch in der dritten Informationsveranstaltung von Stadt und Städtischer Wohnungsbaugesellschaft. De Geschäftsführerin der Städtischen Wohnungsbau, Claudia Leuner-Haverich, will den Plan für das Wohngebiet vorstellen.Quartiersmanagerin Sabrina Richter berichtet über ihre Arbeit. Die Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 21. April, um 11 Uhr in der Turnhalle der Lohbergschule, Breslauer Straße 31. Einlass zur Veranstaltung ist um 10.30 Uhr. mib

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mai ist noch nicht da, die ersten Maikäfer wurden aber schon gesichtet: So wie dieser, den Tageblatt-Leser Norbert Falkenberg in seinem Garten gefunden und auf einem Tageblatt fotografiert hat. Das Tageblatt sucht die besten Maikäfer-Bilder.

30.04.2018

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat gegen einen 41 Jahre alten Mann wegen versuchten Mordes Anklage vor dem Landgericht – Schwurgericht – in Göttingen erhoben. Dem Göttinger wird zur Last gelegt, am 27. Januar dieses Jahres in den Räumen eines Bekleidungsgeschäfts in der Weender Straße mit einem Klappmesser auf einen 27 Jahre alten Kunden eingestochen zu haben.

23.04.2018

Alle Richter des Göttinger Verwaltungsgerichts sind derzeit mit Asylverfahren befasst. Daher besuchten sie in dieser Woche das Grenzdurchgangslager in Friedland mit den Standorten der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen und des Bundesamts. Ziel war eine Verbesserung der Kommunikation.

23.04.2018