Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Lösungen für Kanalsanierungen
Die Region Göttingen Lösungen für Kanalsanierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 13.02.2018
Herausforderung Abwasser: Die 18. Göttinger Abwassertage befassen sich mit dem Thema in Diskussionen und Vorführungen. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

„Zahlreiche hochkarätige Referenten sind eingeladen, die bereits gute Erfahrungen auf diesem Weg gemacht haben“, heißt es in einer Mitteilung der Göttinger Entsorgungsbetrieben (GEB), die die Tage gemeinsam mit der Technischen Akademie Hannover am 20. und 21. Februar in der Stadthalle Göttingen veranstalten. Netzbetreiber, Ingenieurbüros und ausfüh­rende Firmen diskutieren dabei über praktische Erfahrungen in der Sanierung öffentlicher und privater Kanalnetze. Die Kanalnetzsanierung sollen in Fachvorträgen erörtert und anhand zahlreicher Beispiele für schwierige Situatio­nen mit konkreten Lösungsmöglichkeiten dargestellt werden.

Zudem sind eine Fachausstellung und Außenvorführungen geplant. Die Außenvorführungen und die Ausstellung im Foyer der Stadthalle seien für die Öffentlichkeit zugänglich.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Großeinsatz hat die Göttinger Polizei am später Montagabend im Stadtgebiet zwei mutmaßliche Straftäter festgenommen. Die 21 und 32 Jahre alten Männer aus Bayern und Nordrhein-Westfalen waren gegen 22 Uhr in eine Straßenkontrolle geraten und hatten versucht zu fliehen.

13.02.2018

Rund 30 Karnevalisten sind am Rosenmontag durch die Göttinger Innenstadt gezogen. Zu dem kurzen Umzug vom Carré hatten sich die beiden Göttinger Vereine Rheintreue und Szültenbürger mit den Karnevalisten des Ballenhäuser Karnevals Club getroffen.

12.02.2018
Göttingen Ermittlungen gegen Insolvenzverwalter - Von 241 Verfahren entpflichtet

Die Göttinger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Rechtsanwalt wegen Untreue. Ihm wird vorgeworfen, im Zuge von Insolvenzverfahren Geld auf das eigene Konto umgeleitet zu haben. Jetzt bat er beim Göttinger Amtsgericht um Entpflichtung in 241 Verfahren – aus gesundheitlichen Gründen.

12.02.2018