Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mann versenkt Auto in Göttinger Bach
Die Region Göttingen Mann versenkt Auto in Göttinger Bach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 25.10.2018
Mit seinem Auto ist ein Mann in des Gronebach in Grone gefahren. Anschließend ist er geflüchtet. Quelle: R
Göttingen

Das Fahrzeug wurde bis zur Hälfte im Wasser versenkt. Der Fahrer flüchtete. Die Polizei konnte den Mann aus dem Raum Bovenden allerdings wenig später auf einem nahen Schulhof fassen. Weil er sich verletzt hatte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Nach weiteren Angaben der Polizei wollte der Mann gegen 13.30 Uhr mit seinem Auto von der Göttinger Grätzelstraße in ein Betriebsgelände abbiegen. Dabei habe er vermutlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Wagen durchbrach einen Zaun und kam in der Grone zu Stehen.

Anschließend flüchtete der 44-Jährige zu Fuß. Nach weiteren Ermittlungen könnte er auch für mehrere vorangegangene Verkehrsunfälle im Göttinger Stadtgebiet verantwortlich sein – jeweils in Verbindung mit einer Unfallflucht. Verletzt wurde dabei niemand.

Außer einer Blutentnahme hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und Verkehrsgefährdung unter Drogeneinfluss eingeleitet.

 

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Eichsfeldtag“ der NPD in Leinefelde hat ein Nachspiel: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Volksverhetzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

25.10.2018

Gegen eine Auslagerung von mehreren Jahrgängen nach Grone protestieren Eltern, Lehrer und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule. Vor Politikern erklärten sie, warum eine Teilung fatal wäre.

28.10.2018

Der Teich im Damwildgehege am Kehr hat einen extrem niedrigen Wasserstand. Um ihn als Feuchtbiotop und Trinkquelle zu erhalten, wird er am Freitag von Mitarbeitern der Stadtwerke und der Feuerwehr befüllt.

25.10.2018