Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Marihuana und Co. sind beliebter denn je“
Die Region Göttingen „Marihuana und Co. sind beliebter denn je“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 21.09.2017
Koordinatorin des Präventionsteams Jacqueline Emmermann. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Mit der Kampagne „Die Rauchmelder – Chris und Nik machen den Cannabischeck“ will das Landeskriminalamt Niedersachsen gegen die gestiegene Zahl an Drogendelikten bei Minderjährigen vorgehen. Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen beteiligt sich an der Aktion.

Landesweit haben Drogendelikte im Zusammenhang mit Cannabis seit 2007 speziell in der Altersgruppe der Minderjährigen zugenommen. Die Fallzahlen hätten sich laut Kriminalstatistik in den letzten acht Jahren nahezu verdoppelt und einen absoluten Höchststand erreicht: Waren es in 2007 noch 1 632 Delikte, gab es in 2015 bereits 3 292 Verstöße.

Anstieg um 50 Prozent in einem Jahr

„Marihuana und Co. sind beliebter denn je – auch in Stadt und Landkreis Göttingen“, sagt Jacqueline Emmermann, Koordinatorin des Präventionsteams. Die Zahl der minderjährigen Tatverdächtigen stieg laut polizeilicher Kriminalstatistik innerhalb eines Jahres von 99 auf 151 in 2016 an.

Eckermann betont die negativen Konsequenzen des regelmäßigen Cannabiskonsums insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Kiffen könne gerade in dieser Altersgruppe schwerwiegende körperliche und seelische Erkrankungen sowie altersgebundene Entwicklungs- und Wachstumsstörungen hervorrufen. Hinzu kommen häufig familiäre, soziale und schulische Probleme.

Videospots mit Chris und Nik

Um junge Menschen vom Griff zu Cannabis abzuhalten und frühzeitig zu sensibilisieren, hat das Landeskriminalamt Niedersachsen die Kampagne „Die Rauchmelder“ entwickelt. Zielgruppe sind die Zehn- bis Vierzehnjährigen, da bereits in diesem Alter die ersten einschlägigen Erfahrungen gemacht werden. In Videospots machen die Protagonisten Chris und Nik den Faktencheck rund um Cannabis &. Co. und gehen auf Augenhöhe mit der Zielgruppe auf die Risiken und Gefahren des Cannabiskonsums ein.

Die Polizei setzt die Videospots bereits seit geraumer Zeit in ihrer Präventionsarbeit an Schulen ein. Der DVD liegt ein Begleitheft bei, so dass auch Lehrkräfte und Sozialarbeiter diese in bestehende Schulkonzepte einbeziehen können. Das Medienpaket „Die Rauchmelder“ wird in den kommenden Tagen von der Beauftragten für Jugendsachen der Polizeiinspektion Göttingen Jacqueline Emmermann an die weiterführenden Schulen im Landkreis Göttingen verteilt. Die Schulen im Stadtgebiet wurden bereits versorgt.

Von R

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch bis Freitag können Wähler in Göttingen ihre Stimme zur Bundestagswahl bei der Briefwahl abgeben. Darauf weist die Stadtverwaltung Göttingen hin.

21.09.2017

Wahlkampftermine der Kandidaten in Göttingen und Umgebung am Donnerstag, 21. September.

20.09.2017
Göttingen „Naturschauspiel hautnah erleben“ - Führungen zur Hirschbrunft im Tierpark Sababurg

Führungen zum Thema Hirschbrunft bietet der Tierpark Sababurg in Hofgeismar an. Die Spaziergänge zur Abendstunde beginnen jeweils um 18 Uhr, die im Morgengrauen um 7 Uhr.

20.09.2017
Anzeige