Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen "Ich erledige das alles kurz vorher"
Die Region Göttingen "Ich erledige das alles kurz vorher"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 16.12.2016
Anna Melahmed hat einen Tip gegen Weihnachtsstress: Dein Einkauf auf das ganze Jahr ausdehnen. Quelle: jolo
Anzeige
Göttingen
Franco Johnson

„Ich erledige das alles kurz vorher“, sagt Franco Johnson (24) aus Göttingen. Stress habe er trotz alledem nicht, genaue Planung und Zeitmanagement  seien entscheidend, sagt er. Darüber hinaus komme es auf die Anzahl der zu beschenkenden Personen an. „Bei mir hält sich das im Rahmen“, fügt er hinzu.

Von Weihnachtsstress in der überlaufenen Göttinger Innenstadt  ist auch bei Simon Hensel (20) aus Göttingen nichts zu spüren. Er umgeht den Kauf-Stress einfach. „Meine Mutter übernimmt das für mich, ich würde das sonst vergessen“, gibt er lachend zu. Weihnachten ohne Geschenke könne er sich auch nicht vorstellen. „Geschenke und Heiligabend gehören zusammen“, sagt er.

Lange überlegen muss Heidi Gerke (72) aus Göttingen bei ihren Geschenkideen nicht. „Den meisten Enkelkindern schenkt man am besten Geld“, sagt sie. Die Angst, das Falsche gekauft zu haben, bleibe einem so erspart. Außerdem wünschten sich die meisten Enkelkinder ohnehin Geld. Nur für eines ihrer Enkelkinder hat sie sich etwas Individuelles überlegt. „Er interessiert sich für Pyro-Technik“, deutet sie an. Um was es sich genau handelt, will sie jedoch nicht verraten.

Anna Melahmed

 

„In meiner Familie feier ich eigentlich gar kein Weihnachten“, erklärt Anna Melahmed (20) aus Göttingen. Sie feiert Chanukka, ein jüdisches Fest, das dieses Jahr jedoch auch genau zur Weihnachtszeit stattfindet, erzählt sie. Ihr Tipp gegen den Shopping-Stress: Den Einkauf auf das ganze Jahr ausdehnen. „Mir kommen Geschenkideen meist spontan, und dass das genau an Weihnachten passiert, kann keiner garantieren“. jolo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Wätzolds Woche - Ein heißes Eisen

Der Advent ist bekanntlich die Zeit der anrührenden Geschichten. Dass ein Göttinger Busfahrer eine ausländische Familie mangels Wechselgeld nicht mitnehmen wollte, passt da nicht zu. Die Woche aus Sicht von Kolumnist Lars Wätzold.

16.12.2016
Göttingen Kritik an Erdverkabelung - „Tennet muss sich bewegen“

Der Stromnetzbetreiber Tennet plant eine 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung von Wahle nach Mecklar, die auch durch die Region führt. Unter den Landwirten, in deren Grund und Boden die Leitung liegen soll, gibt es Kritik an Tennet.

19.12.2016
Göttingen Alleinerziehende Mutter mit drei Kindern sucht Arbeit - "Ich stecke viel zurück"

Immer wieder geraten Menschen in Not, werden Opfer von persönlichen Katastrophen und Tiefschlägen. Diesen Menschen bieten soziale Einrichtungen in der Region Hilfe. Zugunsten dieser Anlaufstellen in Krisenzeiten sammelt „Keiner soll einsam sein“, die Weihnachtshilfe des Göttinger Tageblatts. In loser Folge stellen wir einige Schicksale vor.

16.12.2016
Anzeige