Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mehrere Weiß- und Rotweine auf dem Waageplatz
Die Region Göttingen Mehrere Weiß- und Rotweine auf dem Waageplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 13.05.2018
Peer Hennecke, Andrea Kensy und Rahel Engelmann besuchten das Weinfest. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Göttingen

Die Idee zum Göttinger Weinfest war entstanden, weil sich die Jungwinzer Jörg Hammen (Weingut Hammen), Alexander Busch (Weingut Busch) und Simon Fißler (Weingut Dorst) bereits seit ihrer Kindheit kennen, und aus ihrer Sicht so ein Fest in Göttingen noch gefehlt habe. „„Unsere Eltern hatten die Idee und haben mit diesen Events begonnen. Wir führen das nun in der nächsten Generation fort“, erklärte Hammen. Ihnen sei wichtig frischen Wind in die Branche zu bringen.

Gemütliche Atmosphäre auf dem Waageplatz

Vom Erfolg im vergangenen Jahr waren die drei überrascht, weil sie nicht mehr der großen Weinbegeisterung der Göttinger gerechnet haben. „Wir haben hier vergangenes Jahr ein Wein verliebtes Publikum erlebt, das bei guten Wetter zu unserem Fest gekommen ist“, sagte Helmut Busch, der beim diesjährigen Weinfest seinen Sohn vertrat. Dem kann auch Lucas Dorst vom gleichnamigen Weingut zustimmen, der auch den Waageplatz für einen optimalen Standort für das Weinfest hält. „Hier herrscht eine total gemütliche Atmosphäre“, sagte er. Es seien sowohl bekennende Weinliebhaber als auch zahlreiche Studenten da gewesen, die gemeinsam ein paar schöne Stunden erleben wollten. Deshalb habe auch schnell festgestanden, dass das Göttinger Weinfest auch in den kommenden Jahren eine Fortsetzung finden soll.

Neue Weine präsentieren

In diesem Jahr nutzen die Winzer erneut die Gelegenheit, um den Besuchern ihre neusten Weine zu präsentieren. „Wir haben sowohl mehrere Rotweine als auch Weißweine und Roséweine dabei“, sagte Hammen. Für die musikalische Gestaltung des Festes war DJ Franky verantwortlich. „Uns ist wichtig, dass die Besucher sich wohlfühlen und ein Weinfest zum Genießen erleben“, sagte Hammen. Zum Wein konnten die Besucher zudem Gerichte essen, die zum Wein passen, wie zum Beispiel verschiedene Flammenkuchenvariationen.

Weine probieren

Für die Gäste war der Besuch des zweiten Göttinger Weinfestes eine willkommene Gelegenheit sich mit Freunden zu treffen. „Wenn so eine Veranstaltung schon in der Region angeboten wird, dann muss man dies auch unterstützen“, erklärte ein Besucher. „Wir wollten einfach mal gucken, wie das Fest so ist, und den ein oder anderen Wein probieren“, sagte eine Besucherin. Bis einschließlich Sonnabend, 12. Mai, bieten die Jungwinzer ihre Weine noch auf dem Waageplatz an.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Robert Betz greift eine Vielzahl alltäglicher Konflikte auf und zeigt deren Hintergründe sowie Wege zur Lösung auf. Am Montag, 18. Juni, tritt er um 19.30 Uhr in der Stadthalle Göttingen, Albaniplatz 2 auf.

13.05.2018

Robert-Koch-Straße zwischen Christophorusweg und Kreuzbergring soll ausgebaut werden. 1,1 Millionen Euro soll der Ausbau kosten, rund 660 000 Euro sind durch Landeszuwendungen gedeckt. Der Finanzausschuss hat die Auszahlung am Mittwoch bewilligt. Am Mittwoch entscheidet der Rat.

10.05.2018
Göttingen Info-Veranstaltung - Bürgerbus sucht Fahrer

Für den barrierefreien Bürgerbus zwischen Dransfeld und dem „Kauf Park“ in Göttingen werden noch Fahrer gesucht. Daher laden der Betreiberverein und das Center-Management für Sonnabend, 13. Mai, 10 bis 16 Uhr, zu einer Informationsrunde in den „Kauf Park“.

10.05.2018
Anzeige