Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mollenfelde und Sattenhausen feiern jetzt Ostern
Die Region Göttingen Mollenfelde und Sattenhausen feiern jetzt Ostern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 17.04.2013
Osterfeuer mit Verspätung: Mollenfelde und andere Dörfer feiern, was Ostern versäumt wurde. Quelle: Heller
Anzeige
Mollenfelde/Stattenhausen

Noch in weiteren Dörfern wurde das traditionelle Fest zum Frühlingsbeginn wegen der eisigen Temperaturen zu Ostern um drei bis vier Wochen verschoben.

In Mollenfelde, so Ortsbrandmeisterin Christina Schwarz, die zugleich Vorsitzende des Feuerwehrvereins ist, war es den meisten Ostern einfach zu kalt. Darum habe man das Feuer abgesagt. „Man darf nicht vergessen, dass wir viele Ältere im Dorf haben, denen wir den Spaß nicht vorenthalten wollten“, sagt Schwarz.

Jetzt trifft man sich am Sonnabend, 20. April, ab 18.30 Uhr bei Bier, Bratwürstchen und – vorsorglich – auch Glühwein, um nachzufeiern. Etliche Mollenfelder nutzten die Chance, noch Strauchschnitt und Reisig nachzuliefen. Und das dürfen, sagt Schwarz, Gäste aus den umliegenden Dörfern auch, wenn sie ihren Gartenschnitt anständig auf dem Haufen platzieren.

Auch der Zigarrenclub Brasil hat als Ausrichter das Sattenhäuser Osterfeuer (Gemeinde Gleichen) auf den kommenden Sonnabend verschoben. Spätestens bei Anbruch der Dunkelheit wird an der Trift das Feuer entfacht.

In Adelebsen hatte eine dicke Neuschneedecke am Karfreitag das Osterfeuer verhindert. Es wurde abgesagt und soll nun am Dienstag, 30. April, stattfinden. Dazu wurde das Brauchtumsfeuer umdeklariert. Es wird nun als Mai-Feuer vor dem Feiertag am 1. Mai abgebrannt.

Von Jürgen Gückel, Ulrich Schubert und Jörn Barke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufatmen bei der Flugplatz Northeim GmbH: Die Auflage der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel, den Motorflugplatz an der Rhume zwischen Harztor und Hammenstedt nur noch für Starts und Landungen nutzen zu dürfen, wenn entweder ein Flugleiter oder eine sogenannte „sachkundige Person“ anwesend ist, ist vorerst vom Tisch.

20.04.2013

Mehr als 200 Verwarngelder von jeweils 20 Euro haben Polizei und Ordnungsdienst am Dienstag bei einer groß angelegten Verkehrskontrolle gegen Fahrradfahrer verhängt. Allein 147 Radler wurden gestoppt, weil sie einen Radweg in der falschen Richtung benutzt hatten.

17.04.2013

In keinem der in den vergangenen Jahren hergestellten Produkte der Barteroder Feinkost befindet oder befand sich Pferdefleisch. Das haben Laboranalysen am Wochenende ergeben.

17.04.2013
Anzeige