Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mosthaus: Mächtiges Gebälk mit kleinen Macken
Die Region Göttingen Mosthaus: Mächtiges Gebälk mit kleinen Macken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 27.11.2009
Gebälk des Mosthauses: Studenten der HAWK haben bei einer Untersuchung einige Schäden entdeckt. Quelle: Heller
Anzeige

Denn ein Studententeam hatte unter der Leitung von Prof. Jens Kickler von der Fakultät Bauwesen der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) die Holzkonstruktion des Gebäudes untersucht. Die Denkmalpflege des Landkreises Göttingen hatte die Untersuchung vermittelt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen einer Führung präsentiert.

Die Führung startete mit Kickler im Rittersaal des Gebäudes, das aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts stammt. Eine Aufgabe sei gewesen, die Statik der historischen Holzkonstruktionen zu hinterfragen. Denn diese seien nach aus vergleichbaren Konstruktionen gewonnenen Erfahrungswerten erbaut und nicht berechnet worden.

Feste im Rittersaal

Vor allem sei die Frage, inwieweit die historische Konstruktion für eine neuzeitliche Nutzung verwendbar sei – so finden im Rittersaal heute zum Beispiel auch Konzerte mit größerem Publikum statt: „Sie sind jetzt unsere Nutzlast“ , so Kickler zu den Zuhörern. Doch das beruhigende Ergebnis: Der Rittersaal ist durchaus auch für neuzeitliche Festivitäten geeignet. Untersucht wurde auch der Dachstuhl, wo einzelne Schäden gefunden wurden. So dringen an einer Stelle bei starkem Regen größere Mengen Wasser durch den Dachfirst und führen zu Holzschäden. Das zwölfköpfige Studententeam entwickelte auch Sanierungsvorschläge. Der dringendste Teil davon soll laut Andreas Schaefer, Verwalter der Stiftung Burg Adelebsen, schon im kommenden Jahr umgesetzt werden.

Weitaus größere Probleme als im Mosthaus gibt es aber im Tantenhaus. Dort sind gerade das Biberschwanzdach und der Dachstuhl für 350 000 Euro saniert worden, wobei Denkmalschutz-Einrichtungen und der Landkreis Göttingen Zuschüsse geben. Im nächsten Jahr müssen laut Schaefer noch einmal 330 000 Euro für die Sanierung der Zwischendecken aufgebracht werden. Denn dorthin habe sich der Hausschwamm über die Wände ausgebreitet.

Von Jörn Barke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Patt im Samtgemeinderat - Haushaltsbeschluss auf der Kippe

Für die verschuldete Samtgemeinde Dransfeld ist immer noch kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Rund 650 000 Euro muss die Samtgemeinde voraussichtlich im nächsten Jahr allein für die laufenden Ausgaben auf Pump besorgen. Nach gegenwärtigem Stand summieren sich die Fehlbeträge bis Ende 2013 auf 4,9 Millionen Euro.

27.11.2009
Göttingen Gemeinde verzichtet auf Posten - Otterbein legt alle Ämter nieder

Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte, Vorsitzende des Adelebser Familienbündnisses und Leiterin des Mehrgenerationenzentrums (MGZ), Reinhild Otterbein, legt zum Jahresende alle ihre Ämter nieder.

27.11.2009

Die Polizei in Göttingen warnt insbesondere die Betreiber von Gasthäusern, Pensionen und Hotels vor einem älteren Paar, dass sich seit Ende September in Göttingen und Holtensen in Pensionen eingemietet und später aus dem Staub gemacht hat, ohne die fälligen Mieten zu bezahlen. Der entstandene Schaden wird auf rund 2600 Euro geschätzt.

27.11.2009
Anzeige