Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Müllgebühren sollen 2010 ansteigen
Die Region Göttingen Müllgebühren sollen 2010 ansteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.12.2009
Anzeige

Die Ursache für steigende Kosten in der Müllentsorgung sieht Jörg Bergmann, Leiter der Kreisabfallwirtschaft Northeim, unter anderem in den Zahlungen für den Abfallzweckverband Südniedersachsen: So müssten die Mitglieder für die Vorbehandlung der Restabfälle künftig statt 174,74 Euro wie bisher 192,90 Millionen Euro zahlen – Folge eines Rückganges der Müllmengen und Verteilung der konstant bleibenden Kosten für den Betrieb der mechanisch-biologischen Vorbehandlungsanlage in Deiderode.

„Dramatische Veränderung“

Zum Defizit trügen auch ein Rückgang der Einwohnerzahl im Kreisgebiet und damit sinkende Müllmengen sowie eine „dramatische Veränderung der Preise auf dem Rohstoffmarkt“ bei, erklärte Bergmann. „Im vergangenen Jahr war mit der Einführung der Papiertonne noch ein Gewinn von 100 Euro je Tonne zu erzielen, während die Preise für Altpapier in den vergangenen Monaten nur zwischen 35 und 45 Euro lagen.“ Diese Entwicklung sei bei Einführung der Papiertonne nicht absehbar gewesen.
Die Gebühren für Restmülltonnen erhöhen sich um 14,5 Prozent. So zahlen Bürger künftig für eine 120-Liter-Tonne 274,80 statt 240 Euro jährlich. Der 120 Liter Behälter für Gewerbemüll wird statt 183,60 nun 199,20 und die Biotonne gleicher Größe 87,60 statt 76,80 kosten. Die entsprechende Änderung der Abfallgebührensatzung zum 1. Januar beschloss der Kreistag ebenfalls mit einem Mehrheitsbeschluss.

kk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Göttinger Weihnachtsmarkt - Umsatzrückgänge für Beschicker

Nach fünf Wochen ist Schluss. Der Göttinger Weihnachtsmarkt 2009 ist seit gestern Geschichte. Wie viele andere haben auch Stefan und Brigitte Hausmann und Angela und Kevin Eigen aus Dransfeld noch einmal die Gelegenheit genutzt, einen letzten Glühwein zu trinken.

29.12.2009

Wichtigste Person bei der Silvesterfeier gestern im Gemeindezentrum Bethlehem auf dem Holtenser Berg ist ein gemütlich aussehender Mann mit weißem Rauschebart und rotem Mantel. Ihm zur Seite ein blondes Mädchen im strahlend weißen Kleid.

29.12.2009
Göttingen Der letzte Tag im Dransfelder Sozialamt - Ludwig (Lutz) Rehse fast 25 Jahren Ansprechpartner

In Zimmer 14 und im Rathausflur stehen schon die Umzugskartons. Anfang nächster Woche werden alle Unterlagen und Akten aus dem Sozialamt an den Landkreis ins Jobcenter Hann. Münden abgegeben. Diesen Montag hatten die Mitarbeiter noch alle Hände voll zu tun. Bargeld und Gutscheine für Januar wurden an Asylbewerber, Sozialhilfebezieher und Arbeitslose ausgegeben – zum letzten Mal.

29.12.2009
Anzeige