Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bilder und Videos: So war das Finale vom Soundcheck-Festival
Die Region Göttingen Bilder und Videos: So war das Finale vom Soundcheck-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 16.09.2018
NDR2 Soundcheck:Das Finale steigt in der Lokhalle. Quelle: Niklas Richter
Götungen

20 Künstler und Bands an drei Tagen – das ist das NDR 2 Soundcheck Festival in Göttingen. Im Live-Blog hat das Tageblatt über die Konzerte und das Drumherum des Mega-Events berichtet.

Namika machte am Donnerstag um 19 Uhr in der Stadthalle den Anfang. Das große Finale gab es am Sonnabend mit der „Musikszene Deutschland“ in der Lokhalle. Joris, Bosse, Lotte, Revolverheld und Tonbandgerät waren dabei. Hier können Sie noch mal alles Nachlesen und die besten Bilder und Videos anschauen.

  • 16.09.18 12:43

    Zum Abschluss...

    Hier ist unser Bericht zum Finale in der Lokhalle. Mit Video und Galerie.
  • 15.09.18 22:09

    Gute Nacht!

    Wir beenden für heute unseren Ticker.
    Morgen gibt es auf der Seite des Tageblattes den Bericht vom großen Finale.
  • 15.09.18 22:04

    Aus und vorbei

    Das NDR 2 Soundcheck Festival 2018 ist zu Ende. NDR 2 bedankt sich bei insgesamt 27000 Festivalbesuchern.


  • 15.09.18 21:43
  • 15.09.18 21:36
  • 15.09.18 21:16

    Das Finale des Finales

    Hier ist Revolverheld.
    „Immer noch fühlen“ - ... „und wir tanzen wie beim ersten Mal und wie's aussieht ist doch ganz egal“ ...
    Erst die Toms, dann die Gitarre ... „Alte Freunde wiedertreffen“ ... „Das kann uns keiner nehmen“.
    Hoffentlich kein leeres Versprechen im Vorfeld: Sie wollten doch das Licht anlassen.
    Erstmal leuchtet es nur auf der Bühne und das Publikum singt weiter bei „Das kann uns keiner nehmen“.
    „Sehr gut gesungen“, lobt die Band.
    „Das sind für uns die heiligen Bretter hier.“ Sie erinnern an den Sieg beim Bundesvision Sound Contest vor vier Jahren in der Lokhalle.
    Den neuen Song „Liebe auf Distanz“ gibt es mit Unterstützung von Lotte.
    Zu „Spinner“ kommt Ole von Tonbandgerät auf die Bühne.
    „Das geht raus an alle Spinner“ singt auch das Publikum. „Wir kennen keine Limits."
    „Ich brauch mal eure Hilfe. Könnt ihr mal leuchten?“
    Die Lichter im Publikum leuchten, die Zuschauer singen ohne die Band. „Ich lass für dich das Licht an."
    Sänger Johannes Strate singt nun auch, auch wenn er nicht müsste. Das Publikum ist textsicher und laut.
    Zugabe fordert das Publikum und bekommt sie auch.
    Alle Hände fordert die Band. Das Publikum klatscht rhythmisch.
    „Hallo, hallo“ geht es los mit „lass uns gehen“.
    ... „und träumen vom Sommer in Göttingen“ ... und nicht in Schweden ...
    Noch einmal Kofettiregen.
    „Der offizielle Teil ist beendet aber habt ihr noch Bock?“
    „Alle jetzt den Fuckfinger gegen Nazis." Und gegen die AFD. - Die Band fordert es und bekommt die Finger zu sehen.
    „Darf ich bitten“ fragt die Band im letzten Song.
    Kleines Workout mit Revolverheld: Johannes nimmt ein Bad in der Menge.
    „Es war wunderschön. Ich würd es wieder tun.“
    Es fehlt noch ein Rock-am-Ring-Moment. Jetzt lasst mich einmal meinen Axl-Rose-Moment haben. Bitte alle hinhocken. Bei vier springen wir alle durcheinander.
    Und es klappt... Johannes hat seinen „Axl-Rose-Moment“. Und springt im Guns‘n‘Roses-Shirt mit seinen Bandkollegen.
  • 15.09.18 21:10

    Interview mit Joris

    Er fand die Zeit auf der Bühne „in der unfassbaren Halle“ viel zu kurz. Das schönste sei gewesen, als das Publikum in der dunklen Halle geleuchtet habe, denn zurzeit gebe es für zu viele Menschen dunkle Zeiten. Es sei wichtig, dass jeder ein wenig Licht in die Welt bringe. „Ich hoffe jeder von uns, ob Musiker oder nicht, hat eine Haltung.“




  • 15.09.18 20:34

    „Refugees Welcome“

    Bosse ist nun auf der Bühne und gibt gleich richtig Gas.
    „So oder so“ ist das Publikum gleich mit am Start.
    Bosse lebt im T-Shirt mit „Refugees Welcome“-Aufdruck.
    "Mal 'nen dicken Applaus für den NDR", fordert Bosse. „Alles ist jetzt“ ist der Song dazu.
    „Ich hab gelernt zu feiern und zu schätzen was ich hab ...“
    „Augen zu Musik an“, ein neuer Song.
    Und nun beginnt "Schönste Zeit". Die Halle singt mit.
    ... Dein erstes Tattoo war dann der Refrain: „It's better to burn out than to fade away“ ...
    Letzte Nummer: „Arsch wackeln Füße bewegen“, fordert Bosse.... in „Frankfurt Oder“ ...
    ... „mit Kartoffelschnaps und Bockwurst zwischen Gartenzwergen“ ...
    „Ich zähl jetzt bis vier und dann will ich, dass ihr springt, tanzt und schreit. Ich will den höchsten Sprung, den sexiesten Tanz und den lautesten Schrei.“
    Und jetzt ist bei Bosse auch schon wieder Schluss.
  • 15.09.18 20:32

    Lotte auf dem Sofa

    Lotte sitzt auf dem Sofa. Sie erzählt, das Zusammenspiel mit Joris in der Lokhalle „war das erste Mal auf einer Bühne“.


  • 15.09.18 20:14
  • 15.09.18 20:14
  • 15.09.18 20:06

    Joris auf der Bühne

    Joris setzt gleich zu Beginn sein „Signal“ ab.
    „Kann mich irgendjemand hören?“ fragt er im Lied. Das Publikum kann und jubelt.
    „Mach die Augen zu und tanz“: Joris lässt den „Sommerregen“ in der Lokhalle runtergehen.
    Joris wünscht „Glück auf“.
    Das Göttinger Publikum macht Joris glücklich - „Ihr seid wahnsinnig. Vielen, vielen lieben Dank!“
    „Herz über Kopf“ - „Und immer wenn es Zeit wird zu gehen“ singt er in seinem letzten Song.
    „Ich lass Euch immer noch nicht gehen, Göttingen, auch wenn es Zeit wird ...“ Das Publikum singt allein.
    „Wir sehen uns auf Tour. Tausend Dank.“
  • 15.09.18 20:04

    Kurze Pause

    Revolverheld überbrücken die Pause beim Interview auf dem Sofa. Und jetzt kommt Joris zu seinem Konzert auf die Bühne.

  • 15.09.18 19:57
  • 15.09.18 19:42

    Lotte singt

    Erst Bosse auf dem Sofa und jetzt geht es musikalisch mit Lotte weiter. „Auch wenn‘s zu Ende geht“ singt sie.
    „Auf beiden Beinen“ lässt sie als nächstes folgen.
    Lotte holt Joris auf die Bühne. Gemeinsam performen sie „Wer wir geworden sind“. Nun leuchtet es in der Lokhalle - so still.
    Das „Hey“ bei „Pauken“ ist allein für das Publikum reserviert.


Mehr zum Programm des NDR 2 Soundcheck Neue Musik-Festivals lesen Sie hier.

Von Göttinger Tageblatt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen NDR 2 Soundcheck - Ein Hauch von Nena

„Wo ist die Liebe hin?“, fragte Lea Marie Becker auf dem Video Kanal YouTube. Das Lied wurde mehr als 9,9 Millionen Mal angeklickt.

15.09.2018
Göttingen NDR 2 Soundcheck Festival - Finale mit angesagten Künstlern

Die „angesagten deutschen Künstler“ sind in der Göttinger Lokhalle. Torsten Engel, Programmchef von NDR2 hat am Sonnabend das Finale des Festivals Soundcheck Neue Musik so angekündigt.

17.09.2018

Nico Santos hat die Zuschauer in der Stadthalle von Beginn an mitgerissen. Der Künstler war ebenso begeistert, sprach vom „schönsten Chor der Stadt“.

15.09.2018