Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nachbarschaftspreis für Göttinger Projekt
Die Region Göttingen Nachbarschaftspreis für Göttinger Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 07.09.2017
Gut besucht: das Reparatur-Café im Nachbarschaftszentrum Leineberg. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen/Berlin

„Gö schafft’s“ bringt ältere Bewohner des Leineberg-Viertels und junge Inhaftierte aus dem offenen Strafvollzug unter anderem in Reparattur-Cafés, Handy-Sprechstunden und Doppelkopfrunden zusammen. Sie sollen sich näher kennenlernen und über ihre jeweiligen Fähigkeiten Gemeinsamkeiten entdecken. Die sei „ein sehr mutiges Projekt, das Vorurteile abbauen hilft und eine Win-Win-Situation für alle Seiten schafft“, kommentierte Heide-Rose Brückner als Mitglied der Landesjury des Deutschen Nachbarschaftspreises die Auszeichnung. 1300 Projekte aus allen 16 Bundesländern waren der „Nebenan.de Stiftung“ als Initiator des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017 vorgeschlagen worden. 66 Projekte kamen in eine Vorauswahl, aus der Jury jetzt die Landessieger ermittelt hat. Der Bundespreis wird am 13. September in Berlin verliehen. Mit dem Preis will die Stiftung nachbarschaftliches Engagement auszeichnen, das „gleichermaßen Beispiel und Inspiration für lokales, bürgerschaftliches Engagement ist“.

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen 49-Jährige leicht verletzt - Gewürgt und an den Haaren gezogen

Mit mehreren Streifenwagen musste die Polizei am Sonntagabend zum Groner Jonaplatz ausrücken. Nach Angaben der Polizei war es körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen verschiedener Nationalitäten gekommen. Dabei wurde eine 49 Jahre alte Frau leicht verletzt.

04.09.2017
Göttingen Kirmesfrühstück auf dem Groner Festplatz - „Eine grandiose Kirmes“

Die Groner Kirmes ist vorbei. Alle Beteiligten waren sich einig, das war eine tolle Kirmes, die Veranstaltungen bestens besucht, das Wetter super und ganz viele Kinder waren beim Umzug dabei. Beim Kirmesfrühstück im Festzelt wurden die Festwagen und die „Fußgänger“ prämiert.

07.09.2017
Göttingen Heimat an der Bundesstraße 3 - Im Oldtimer von Buxtehude nach Basel

Angetrieben von Heimatgeschichten und einem Sportmotor fährt Fotograf Wolfgang Groeger-Meier mit seinem 2002er BMW die Bundesstraße 3 hinunter, vom norddeutschen Buxtehude bis zur Schweizer Grenze. Mit seinem Freund und Wegbegleiter Bernd Heinemann machte er Halt in Göttingen.

07.09.2017
Anzeige