Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neuer Gastronomie-Pächter im Schützenhaus Göttingen
Die Region Göttingen Neuer Gastronomie-Pächter im Schützenhaus Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 01.04.2013
Quelle: Archiv (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Seit fast fünf Jahren hat die Bürger-Schützen-Gesellschaft (BSG) immer wieder erfolglos nach einem neuen professionellen Pächter für die Wirtschaft am Schützenplatz gesucht. 2008 war der frühere Pächter pleite gegangen, seitdem hielten die Schützen den Betrieb in Eigenregie aufrecht.

Vergangene Woche waren sie sich mit Vendittelli einig: „Der Vertrag ist unterschrieben“, bestätigte Oberschaffer Michael Klingberg. Venditelli ist in der Göttinger Gastronomie-Branche kein Unbekannter, zurzeit betreibt er auch das Colosseum in der City.

Im Schützenhaus will er nach einer ruhigeren Übergangsphase „um den 10. April“ mit seinem neuen Konzept durchstarten. Die Kegelbahn und den großen Saal werde er sicher weiter nutzen, nicht nur bei Veranstaltungen der Schützen, so der neue Pächter. Große Umbauten seien in dem Schützengebäude hinter der alten Godehardhalle und neuen Sportarena zunächst nicht vorgesehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 1. April an ist es vorbei mit der Freiheit für Hunde in Feld und Wald: Am Ostermontag hat in ganz Niedersachsen die Leinenpflicht in der freien Landschaft begonnen. Auch im Raum Göttingen müssen Hundehalter mit Rücksicht auf die sogenannte Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit bis zum 15. Juli den Bewegungsdrang ihrer Vierbeiner einschränken.

01.04.2013

Der stellvertretende Vorsitzende des Freibad-Fördervereins, Franc Pfahl, ist im Streit um das künftige Badkonzept zurückgetreten. Meinungsverschiedenheiten im Vorstand über das weitere Vorgehen seien sowohl dem Verein als auch dem Ziel, das Freibad zu erhalten, nicht dienlich, begründete Pfahl seinen Entschluss in einem offenen Brief.

01.04.2013

Der März 2013 hat einen Rekord aufgestellt: Noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1927 in Göttingen hat es mehr Frosttage im ersten Frühlingsmonat gegeben. „Wir haben an 28 Tagen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gemessen“, sagt Harald Frischtatzky vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Geismar.

01.04.2013
Anzeige