Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Northeim: Jobcenter konzeptlos
Die Region Göttingen Northeim: Jobcenter konzeptlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.02.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Northeim/Hildesheim

Der Landkreis als Träger des Jobcenters muss der Familie zehn Prozent höhere Kosten der Unterkunft anerkennen. Das am 4. Januar gesprochene Urteil wurde am Dienstag bekannt.

Grundlage des vom Göttinger Anwalt Sven Adam geführten Rechtsstreits war die Frage, ob die Ermittlung angemessener Kosten tatsächlich den Anforderungen des Bundessozialgerichts entspricht. Nein, urteilten die Richter. Sie fanden dazu deutliche Worte: Dem Jobcenter sei es „nicht gelungen, dem Gericht nachvollziehbar darzulegen, wie hoch die regional abstrakt angemessene Wohnungsmiete ist“.

Die Art und Weise der Mietdatenerhebung sei im Dunkeln geblieben, und die Methoden der Datenverarbeitung seien nicht nachvollziehbar. Das nur zweieinhalb Seiten umfassende Papier des Landkreises, das dieser als „schlüssiges Konzept“ vorgelegt habe, weise grundlegende Mängel auf, die auch nicht im Sinne einer Nachbesserung mit Hilfe des Gerichts zu beheben gewesen seien.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Ursache, große Wirkung: Mit seinem Außenspiegel hat ein Lastwagenfahrer beim Rangieren auf der A-7-Raststätte Göttingen West einen Schaden von rund 150 000 Euro angerichtet.

12.02.2013

Wenn ein Feuerwehrmann nach einem Unfall im Dienst einen Bandscheibenvorfall bekommt, handelt es sich dabei nicht zwangsläufig um einen Dienstunfall. Das hat das Verwaltungsgericht Göttingen im Fall eines Mitglieds des Göttinger Berufsfeuerwehr entschieden.

15.02.2013

Wie wird aus einer Häkeldeckchen-Idylle ein Piratennest? RTL-Koch Christian Rach und Frank Heise, Wirt von „Franks Piraterie“ auf dem Campingplatz Dransfeld, haben es vorgemacht.

15.02.2013
Anzeige