Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Northeimer Polizei sprengt Kaffeefahrt
Die Region Göttingen Northeimer Polizei sprengt Kaffeefahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 15.01.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Northeim

Als die Polizei in der Gaststätte in der Northeimer Innenstadt erschien, trafen sie 25 ältere Teilnehmer an, die einer „VIP-Einladung zum großen Schnitzel-Essen“ gefolgt waren. In der Einladung war ihnen außerdem ein persönlicher Präsentkorb und eine Flasche Wein als Geschenk versprochen worden.

Verstoß gegen Gewerbeordnung

Der Verdacht, dass es sich dabei um eine unseriöse und getarnte Verkaufsveranstaltung handeln könnte, bestätigte sich den Polizisten nach der Befragung des Veranstalters: Der Mann erklärte, Töpfe, Messer und Decken im Auftrag einer österreichischen Firma anbieten zu wollen. Wegen fehlender Anmeldung bei der Stadt Northeim und Nichtvorlage einer Reisegewerbekarte untersagten die Beamten die Fortsetzung. Der Verantwortliche muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Gewerbeordnung rechnen.

Die Veranstaltungsbesucher reagierten positiv auf den Einsatz der Beamten, teilt die Northeimer Polizei weiter mit. Durch die geschickte Formulierung der Einladung hatten sie geglaubt, es handele sich um eine Lebensmittelverkostung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Eine klassische Kaffeefahrt, in der zwölf potenziellen Käufern Matratzen und Bettauflagen angedreht werden sollten, ist am Montagvormittag in Hammenstedt von Polizei und Ordnungsamt beendet worden.

29.02.2012

Die Northeimer Polizei hat eine betrügerische Kaffeefahrt gestoppt und die Veranstalter dingfest gemacht. Gegen sie wird jetzt wegen Nötigung ermittelt.

15.09.2011

Der Göttinger Rentnerin wurde angst und bange. „Wenn Sie die Bestellung nicht unterschreiben“, hatte ihr gerade der Kaffeefahrt-Moderator gedroht, „fahren wir Sie auch nicht wieder nach Hause!“ Fernab von zuhause und in einem abgelegenen Gasthaus bereute sie nun, dass sie der Einladung zu einer angeblichen Gewinnauszahlung in Höhe von 1500 Euro und Übergabe eines kostenlosen schnurlosen Telefons gefolgt war. Tatsächlich war es nur eine der üblichen betrügerischen Verkaufsveranstaltungen.

03.07.2011

Was für Hamburg die Elbphilaharmonie ist, ist für Göttinger immer mehr das Projekt neue Aufzüge für das Alte Rathaus. Bei beiden Bauprojekten schrauben sich die Kosten in immer neue Höhen.

15.01.2013

2,9 Millionen Euro hat die Stadt Göttingen im vergangenen Jahr durch Verwarn- und Bußgelder im Straßenverkehr eingenommen. Eine gestiegene Zahl von Rotlichtsündern und weniger Geschwindigkeitsüberschreitungen: Das ist das Ergebnis der vorläufigen Statistik der Verkehrsüberwachung für das Jahr 2012.

16.01.2013

Kritik an dem Verhalten der Polizei während der NPD-Wahlkampfkundgebung vergangene Woche in Northeim hat die Bürgerrechtsgruppe „Bürgerinnen beobachten Polizei und Justiz“ erhoben. Die Polizei müsse sich die Frage gefallen lassen, „ob sie die Bedrohung durch Rechtsradikale verstanden hat und angemessen ernst nimmt“, heißt es in einer Stellungnahme der Bürgerrechtler.

17.01.2013
Anzeige