Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Auktion beim Göttinger Fundbüro
Die Region Göttingen Auktion beim Göttinger Fundbüro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 23.01.2017
Säuberlich sortiert: Fundsachen im Schrank. Quelle: Mischke (Archiv)
Anzeige
Göttingen

Wer sich schon vorher über die zahlreichen Objekte der Auktion informieren möchte, kann sich ab Donnerstag, 02.Februar 2017, auf der Internetplattform sonderauktionen.net einen Eindruck verschaffen.

Während bei gewöhnlichen Auktionen ein Artikel nach Ablauf einer festgelegten Zeit zum Höchstgebot verkauft wird, entwickelt sich der Preis bei der Auktion des Göttinger Fundbüros umgekehrt. Die Versteigerungen beginnen mit einem zuvor individuell festgesetzten Höchstpreis, der nach bestimmten Zeitabständen während der zehn Versteigerungstage herabgesetzt wird - bis ein Interessent zum aktuellen Preis zugreift.

Gebote können jedoch auch vor Erreichen des entsprechenden Preises abgegeben werden. Dann erfolgt der Zuschlag allerdings erst, wenn der Preis auf Höhe des Gebots gefallen ist und kein Interessent zuvor den Artikel für einen höheren Preis erstanden hat. Bei der Online-Versteigerung stehen unter anderem Fahrräder, Mobiltelefone, Digitalkameras und Uhren zur Verfügung. Zur Teilnahme ist eine Registrierung bei sonderauktionen.net erforderlich.   

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei kurz zuvor in Göttingen gestohlene Autos sind am vergenenen Wochenende auf der Autobahn 4 bei Bautzen in Sachsen gestoppt worden. Die mutmaßlichen Diebe konnten festgenommen werden. Eines der Fahrzeuge wurde bei der Aktion schwer beschädigt.

26.01.2017

Ohne ersichtlichen Grund hat nach derzeitigen Erkenntnissen ein unbekannter Mann in der Nacht zu Sonntag in der Weender Landstraße einen 24-jährigen Göttinger mit einer vollen Bierflasche ins Gesicht geschlagen und dabei nicht unerheblich verletzt. Nach dem Angriff ging der junge Mann zu Boden.

23.01.2017
Göttingen SPD kritisiert „Schnellschuss“ - Weiter Streit um Fünf-Euro-Ticket

Mit deutlichen Worten weist die SPD-Kreistagsfraktion die Kritik der CDU-Fraktion am Kurs von Landrat Bernhard Reuter (SPD) beim Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel zurück. Das von Reuter im Wahlkampf versprochene Fünf-Euro-Ticket sei nicht in Sicht, hatte CDU-Fraktionschef Harald Noack bemängelt.

26.01.2017
Anzeige