Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ortsrat Elliehausen fordert Abbau von zwei Stromleitungen
Die Region Göttingen Ortsrat Elliehausen fordert Abbau von zwei Stromleitungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 13.05.2015
Die Trassenführung von Stromleitungen beschäftigt den Ortsrat in Elliehausen und Esebeck. Quelle: DPA
Anzeige
Elliehausen/Esebeck

Ohlow gab auch eine Zusammenfassung zum Sachstand der geplanten 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung Wahle-Mecklar. Einstimmig befürwortete der Ortsrat dazu den Beschlussvorschlag der Stadt Göttingen „unter der Bedingung, dass die beiden 110-Kilovolt-Leitungen von Avacon und Bahnstrom, die direkt an der Schule in Elliehausen vorbeiführen, abgebaut“ und mit der 380-KV-Leitung zusammengelegt werden. Das Gremium folgte damit einem Vorschlag der Fraktionen Grüne und SPD.

Sämtliche Anträge des Ortsrates als Handlungsaufforderung an die Stadtverwaltung wurden einstimmig gefasst. So schloss sich das Gremium mit der Ablehnung einer möglichen Süd-Link-Trasse dem Beschluss des Ortsrates Groß Ellershausen/Hetjershausen und Knutbühren an. Auf Anregung der CDU wurde der Um- beziehungsweise Neugestaltung des Spielplatzes in Esebeck zugestimmt, der einer der wenigen Treffpunkte für Kinder im Ort sei. Für ein begrenztes Halteverbot in der Straße Zum Kuhberg in Esebeck sprach sich der Ortsrat während der Erntezeit vom 1. Juli bis 1. Januar aus.

Geschlossen lehnte der Ortsrat die umfassende Sanierung des Elliehäuser Eikborns samt Erneuerung des Abwasserkanals, der Straße sowie des Fußweges ab. Die finanzielle Belastung in Höhe von rund 400 000 Euro wäre enorm für die Anlieger, so Bürgermeister Fritz-Wilhelm Neumann (SPD). Befürwortet wurde eine Kanalsanierung. Eine Straßensanierung soll bis 2018 so weit verschoben werden, bis ein Neuaufbau der Straße unumgänglich sei. Als investive Wünsche für den Haushalt 2016 wurden die Errichtung eines Parkstreifens am Friedhof sowie der Kauf des Elliehäuser Angers durch die Stadt Göttingen festgelegt. Zur Förderung der Jugendfeuerwehr Esebeck wurden 100 Euro aus Ortsratsmitteln bewilligt.

In der Einwohnerfragestunde kritisierte die Bürgerinitiative gegen Windräder, dass der Ortsrat zu wenig über die Pläne der Stadtverwaltung informiere und sich im Vergleich zu anderen Ortsräten zu wenig aktiv einsetze. Der Punkt sei „verschoben, weil wir nicht alle Informationen haben“, so Rainer Rohrbach. Der SPD-Ratsherr und der Bürgermeister boten die Möglichkeit einer Bürgerversammlung mit einem verantwortlichen Vertreter der Stadt an.

von Karola Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pünktlich zum langen Pfingstwochenende starten auch das Naturerlebnisbad Grone und das Freibad Weende am Donnerstag, 21. Mai, in die neue Saison. Das teilt die Göttinger Sport und Freizeit GmbH mit. Das Freibad am Brauweg ist bereits seit dem 11. Mai geöffnet

13.05.2015

Frank Priebe, Vorsitzender in der Hallenbad-Genossenschaft, und Hans-Joachim Raith als sein Vertreter haben ihre Vorstandsämter niedergelegt. Der Grund seien Unstimmigkeiten mit der Gemeindeverwaltung wegen des neuen Domizils für den Spiel- und Sportverein (SSV).

13.05.2015

Bei der vom Landkreis Göttingen vorbereiteten Konferenz zur Situation auf der Autobahn 7 soll es in erster Linie um das Unfallgeschehen gehen. Dazu sollen genaue Zahlen ermittelt werden, teilt der Landkreis Göttingen mit.

13.05.2015
Anzeige