Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Pantomime Merlin ist zu laut für Innenstadt
Die Region Göttingen Pantomime Merlin ist zu laut für Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 11.12.2009
Drehorgelmann Merlin: An seinem Stammplatz in der Weender Straße darf er nicht mehr mit Musik auftreten. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Geld, mit dem er nach seinen Angaben, seine Frau und drei Kinder durch den Winter bringen wollte.
Jetzt muss er mit deutlich weniger auskommen. Er rechnet mit nur noch der Hälfte. 15 bis 20 Euro landeten jetzt nur noch pro Zehn-Stunden-Tag in seinem Sammelhut. Der Grund: Die Drehorgelmusik, nach der er tanzt und die aus einem batteriebetriebenen CD-Spieler kommt, ist zu laut. Bewohner aus dem Haus vor dem Schneider steht, hätten sich beschwert, sagt Stadtsprecher Detlef Johannson. Daraufhin haben ihn Mitarbeiter des städtischen Stadtordnungsdienstes aufgefordert, die Musik leiser zu drehen. „Des lieben Weihnachtsfriedens wegen“, sagt Johannson. Denn nach den von der Stadt aufgestellten Verhaltensregeln für Straßenmusiker dürften „elektro-akustische Verstärker“ eigentlich nicht eingesetzt werden, erläutert Johannson das „Entgegenkommen“ der Stadt.

Dadurch sei die Musik aber so leise, erklärt Schneider, dass selbst er sie durch den Straßenlärm nicht mehr gehört habe. Daraufhin habe er die Musik wieder lauter gedreht. „Volle Pulle“, kommentiert Johannson. Schneider dementiert: Lauter gedreht habe er, aber nicht bis zum Anschlag. „Anders hätte ich nicht arbeiten können und ohne Musik macht meine Darstellung keinen Sinn.“ Die Stadt hat nach dieser Missachtung prompt reagiert: Es erfolgte „zwangsläufig die Untersagung“, so Johannson. Schneider könne gern als Pantomine mit Straßenmusik auftreten, aber nicht mit Verstärkung. „Da muss er sich an die Regeln halten wie alle anderen das ganze Jahr über auch.“

Von mib

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen „Spielregeln“ für Straßenmusiker - Göttingens Acht Regeln
11.12.2009

Karl-Kuno K. (74) und seine Gertrude (71) wirken seriös, ihr 17-jähriger Enkel Olaf (Namen geändert) begleitet artig Oma und Opa, wenn sie Möbel kaufen oder ein Auto bestellen. Die Eheleute im Rentenalter sind gern gesehene Gäste in Hotels – wenn sie nur bezahlen würden.

11.12.2009
Göttingen Realschul-Fusion - Überraschende Wende

Überraschende Wende bei den Fusionsplänen für die beiden Göttinger Realschulen: Das Niedersächsische Kultusministerium hat zugesichert, dass die höhere Ausstattung mit Lehr-erstunden für den Ganztagsbetrieb der Personn-Realschule auch nach einer Fusion mit der Voigt-Realschule dauerhaft erhalten bleibt – auch bei einem Namenswechsel.

11.12.2009
Anzeige