Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Patient mit Schweinegrippe am Universitätsklinikum Göttingen gestorben
Die Region Göttingen Patient mit Schweinegrippe am Universitätsklinikum Göttingen gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 27.11.2009
Anzeige

Ein Patient an der Universitätsmedizin Göttingen ist am 25. November 2009 im Rahmen der Neuen Influenza (sogenannte Schweinegrippe) gestorben. Der 38-Jährige aus dem Raum Osnabrück galt als so genannter "Risikopatient" mit verschiedenen Vorerkrankungen.

Der Mann war am Freitag, 30. Oktober 2009, wegen Verdachts auf eine Pilzinfektion in der Lunge aus einem auswärtigen Krankenhaus zur intensivmedizinischen Weiterbehandlung in das Universitätsklinikum Göttingen verlegt worden. Dort musste er an die künstlichen Lunge (ECMO) angeschlossen werden. Hier stellte sich heraus, dass der Mann eine H1N1-Infektion hatte.

Trotz dieses Vorfalles verlaufen die meisten H1N1-Infektionen ausgesprochen mild. Die Zahl der wegen "Schweinegrippe" stationär aufgenommenen Patienten an der UMG bleibt bei etwa 7 bis 8 Patienten stabil. Insgesamt befinden sich noch vier Patienten auf der Intensivstation der UMG.

umg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Monat Dezember ist traditionell die Zeit der Weihnachtsmärkte. Für alle Freunde von Glühwein und Bratwurst, Weihnachtsmännern und Selbstgebasteltem, Theaterspiel und Posaunenklängen folgt hier eine Auswahl für die Region.

03.12.2009

Bei einem Auffahrunfall auf der Einbecker Landstraße in Northeim ist am Donnerstag, 26. November, gegen 7.40 Uhr, laut Polizei, an drei Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro entstanden. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

27.11.2009

Getönte Folien für die Autoverglasung, besonders bei jüngeren Fahrern meist tiefergelegter Automobile beliebt, sind nur auf den hinteren Scheiben zulässig, nicht aber auf den vorderen Seitenscheiben. Das hat das Verwaltungsgericht Göttingen entschieden. In Autotuning-Foren im Internet sorgt das Göttinger Urteil für Diskussionen.

26.11.2009
Anzeige